demenz | Foto: © pattilabelle - stock.adobe.com

Wildberg – Fahrzeug entwendet und nach Unfall geflüchtet

Anzeige

Wildberg (ots) – Offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation hat am Donnerstag ein 42-Jähriger ein Auto entwendet und mit Absicht einen Unfall verursacht, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde.

Nach bisheriger Sachlage dürfte der 42 Jahre alte Mann um 11.30 Uhr zunächst unbefugt in der Bulacher Straße einen Peugeot an sich genommen haben. Im Pkw steckte der Fahrzeugschlüssel, da der rechtmäßige Besitzer unmittelbar daneben mit Aufräumarbeiten beschäftigt war. Der Mann fuhr verbotswidrig entgegen einer Einbahnstraße in Richtung Ortsmitte davon. Als ihm eine 43-jährige mit ihrem Peugeot entgegenkam, bremsten beide ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand ab. Plötzlich soll der Mann Gas gegeben und direkt auf das Fahrzeug der Frau zugefahren sein. Diese versuchte noch auszuweichen, konnte aber den folgenden Unfall nicht mehr verhindern, bei dem sich die Frau eine Armverletzung zuzog. Nach der Kollision stieg der Unfallverursacher aus und wollte in Richtung Ortsmitte weglaufen. Der 42 Jahre alte Ungar wurde bis zum Erscheinen der Polizei von einem Passanten festgehalten, der sich von den Beamten widerstandslos vorläufig festnehmen ließ. Mittels eines Übersetzers räumte der Mann ein, aufgrund privater Probleme den Unfall absichtlich verursacht zu haben. Sein ungarischer Führerschein wurde beschlagnahmt. Er selbst wurde in eine Psychiatrie eingeliefert. Es entstand ein Gesamtunfallschaden von 8.000 Euro, die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder weitere sachdienliche Angaben machen können, setzen sich bitte mit dem Polizeirevier Nagold unter 07452/9305-0 in Verbindung.

Frank Otruba, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/137462/4520450 OTS: Polizeipräsidium Pforzheim

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/137462/4520450