Beste Stimmung bei der TechniData IT-Service GmbH: Deren Geschäftsführer Matthias Schultze (li.) und Peter Jung, Vorstand der TechniData IT-Gruppe (re.) freuen sich über eine hervorragende Auftragslage. | Foto: Schöffl

ANZEIGE: CYBERFORUM PORTRÄT

„Wir wussten, da entwickelt sich etwas Großes“

Anzeige

Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts: Der Technologie- und IT-Zug in Karlsruhe gewinnt kräftig an Fahrt: 1997 nimmt der Technologiepark im Osten von Karlsruhe seinen Betrieb auf, um Menschen aus den Bereich Forschung und Technologie zusammenzubringen. Gleichzeitig gründet sich das CyberForum, mit 1 100 Mitgliedern heute das größte regional operierende Unternehmernetzwerk in Sachen Hightech. Die TechniData IT-Service GmbH ist in beiden Einrichtungen ein alter Hase der fast ersten Stunde. Der Karlsruher IT-Dienstleister zog 1999 als eine der ersten Firmen in den noch jungen Technologiepark. „Damals herrschte eine ungeheure Aufbruchsstimmung“, erinnert sich der Vorstand der TechniData IT-Gruppe, Peter Jung. „Wir wussten: Mit dem Cyberforum entwickelt sich technologisch etwas Großes, das wir mitgestalten wollten.“
Heute ist die TechniData IT-Gruppe einer der führenden Full-Service-IT-Dienstleister in Süddeutschland mit Standorten in Karlsruhe, Mannheim, Markdorf am Bodensee und Möglingen bei Ludwigsburg sowie in Heilbronn und Philippsburg. Zur Unternehmensgruppe gehören neben der TechniData IT-Service GmbH die beiden Schwesterunternehmen TechniData TCC Products und TechniData Biz Solutions GmbH. Die als Holding fungierende TechniData IT AG erbringt zentrale Dienstleistungen für die Tochterunternehmen. Das Portfolio umfasst IT-Services, -Consulting und -Support, Rechenzentrum- und Cloud-Services sowie Business Solutions und Softwareentwicklung. Die Systeme der Kunden werden im eigenen Rechenzentrum in Möglingen betrieben. 2016 erwirtschaftete die IT-Gruppe mit ihren knapp 200 Mitarbeitern einen Umsatz von über 22 Millionen Euro.

Vertrauen – das A und O

„Über 75 Prozent sind bei uns reines Dienstleistungsgeschäft, der Rest ist Handelsgeschäft“, erklärt Matthias Schultze, Geschäftsführer der TechniData IT-Service. Kunden sind Energieversorger, Verkehrsunternehmen, Forschungseinrichtungen, öffentliche Auftraggeber oder Industrieunternehmen. „Und die können sich darauf verlassen, dass wir für sie da sind.“ Peter Jung ergänzt: „Das Thema Vertrauen spielt bei unseren Kundenbeziehungen eine herausragende Rolle.“ Das wiederum wächst mit der Dauer der Geschäftsbeziehungen. „Und die sind bei uns in der Regel als langfristiges Commitment angelegt“, so Jung. „Das hat sich bislang ausgezahlt.“ Matthias Schultze ergänzt: „Als IT-Partner erbringen wir nicht nur hochwertige IT-Dienstleistungen, sondern sind auch Innovationspartner für unsere Kunden, insbesondere bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse.“
Aktiv für IT-Nachwuchs
TechniData IT-Service hat im Laufe der Jahre einen reichen Schatz an technologischer und unternehmerischer Erfahrung gesammelt, den sie gerne an junge Unternehmen innerhalb des CyberForum weitergibt.

Hier fühlt sich ITS wohl: Residenz ist der Technologiepark im Karlsruher Nordosten. | Foto: oef

So sponsert das Unternehmen einen der fünf Preise des jährlichen vom CyberForum ausgeschriebenen Wettbewerbs CyberChampions Award, der sich an Startups und Unternehmen aus der Digitalwirtschaft der erweiterten Technologieregion richtet. „Es ist spannend zu sehen, was sich bei den jungen Unternehmen tut“, freut sich Matthias Schultze. „Deswegen unterstützen wir gerne auch als Mentoren innerhalb des professionell aufgestellten CyberForums den Nachwuchs.“ Der Geschäftsführer will dieses Engagement freilich nicht als Einbahnstraße verstanden wissen: „Beide Seiten lernen und profitieren von einander.“
Dass die Nachwuchsförderung TechniData ein Anliegen ist, zeigt das Engagement für die Ausbildung Zum einen bildet das Unternehmen junge Menschen zu Fachinformatikern insbesondere in der Fachrichtung Systemintegration aus, zum anderen absolvieren Studierende hier den praktischen Part ihres dualen Studiums. Insgesamt absolvieren bei TechniData aktuell zehn junge Menschen eine Ausbildung, vier ein duales Studium.

Fachkräftemangel bleibt weiterhin Thema

„Viermal hat unser Haus die Jahresbesten bei der Ausbildung zum Fachinformatiker hervorgebracht“, verrät Vorstand Jung stolz. „Der Fachkräftemangel ist für uns leider ein echtes Wachstumshindernis“, klagt der Vorstand. „Wir mussten schon Nachfragen potenter Kunden ablehnen. Da blutet dann das Herz.“ TechniData will weiter wachsen und bietet interessante Positionen für Einsteiger und Berufserfahrene insbesondere in den Bereichen IT-Infrastruktur mit den Schwerpunkten Client/Server, Netzwerk und Cloud Services.

Mehr zum Unternehmen unter www.its-technidata.de.