Blumenmädchen tauchen auf dem Areal immer wieder auf, weil ein Sponsor eine entsprechende Aktion anbietet. | Foto: Hora

Besucherumfrage

„Fest“-Freitag: Welcher Hauptact war der Beste?

Anzeige

Die Bands des „Fest“-Freitags brachten den Hügel in Stimmung. Dabei war es ein denkwürdiger Freitag, weil es ausnahmsweise nicht regnete. Ehe es mit dem Samstag weitergeht, wird es Zeit für ein kleines Zwischenfazit mit Blick auf die Hauptacts. Welcher Auftritt am „Fest“-Freitag war der Beste?

Von Wegen Lisbeth eröffnete mit fröhlich-abwechslungsreicher Musik die Hauptbühne an diesem sonnigen Festival-Wochenende und brachte Stimmung auf den „Mount Klotz“. Gefolgt von Bosse, der 2013 bereits den Mount Klotz zum Hüpfen brachte, und dieses Mal mit ganz viel Amore die Hügelbesucher schunkeln ließ. Dann schließlich der Hauptact aus Schweden: Mando Diao. Hier setzte man auf einen eigenen Band-Klassiker: Dance With Somebody.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Hauptacts in der Kurzkritik

Unsicher, welcher Act wohl der Beste war? Hier noch einmal die Kurzkritiken des Freitags zur Erinnerung an die Auftritte:

Von Wegen Lisbeth

Wenn du tanzt - Die drei Berliner von "Von Wegen Lisbeth" versetzten die Zuschauer bei "Das Fest" in Bewegung
Wenn du tanzt – Die drei Berliner von „Von Wegen Lisbeth“ versetzten die Zuschauer bei „Das Fest“ in Bewegung. Foto: Hora

Bosse

Bosse auf dem Fest 2018 | Foto: Hora

Mando Diao

Mando Diao war der Top Act des ersten Tages. Mit „dance with somebody“ hat die Band den Hügel gerockt. | Foto: Hora

Die schönsten Bilder

In Erinnerungen schwelgen könnt ihr hier:

Begehrte Sammler-Objekte sind die BNN-Gitarren. | Foto: Hora

Das „Fest“-Dossier

Lust auf noch mehr „Fest“-Stimmung? Alle Beiträge vom „Fest“ – auch aus den Vorjahren – sind im „Das Fest“-Dossier zu finden:

"Das Fest"-Dossier am Freitag Abend.
"Das Fest"-Dossier am Freitag Abend. | Foto: BNN