Das unabhängige Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen ist seit 81 Jahren am Markt. | Foto: pr

ANZEIGE: CYBERFORUM PORTRÄT

Prüfung und Beratung im digitalen Zeitalter mit Falk

Anzeige

Messen, Zählen, Wiegen und Deklarieren bestimmten das ursprüngliche Berufsbild des Wirtschaftsprüfers im vergangen Jahrhundert.

Heute werden Informationen in Echtzeit aufgenommen und verarbeitet, direkt vor Ort beim Mandanten oder über elektronische Medien – big data im Sekundentakt. Behörden, insbesondere die Finanzverwaltungen, erhöhen ihre Effizienz zunehmend durch automatisierte Prozesse und Datenerhebungsverfahren. Der Steuerpflichtige wird immer transparenter. Die Betriebsprüfungsstellen haben ihre IT-basierten Effizienzgewinne konsequent in den Ausbau ihres fachlichen Know-how investiert. Der Aufgriff etwaiger Schwachstellen bei Betriebsprüfungen wird so immer wahrscheinlicher – gleichzeitig steigen aussersteuerliche regulatorische Anforderungen an Berichterstattung und interne Compliance an.
Falk & Co hat sich auf die Fahnen geschrieben, darauf angemessen zu reagieren und den badischen Mittelstand erfolgreich in die digitale Zukunft mit all ihrer Komplexität zu begleiten. Dafür sind fundierte Kompetenzen nötig, die über die traditionellen Berufsbilder des Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers hinausgehen: „Insbesondere fundierte Prozess- und IT-Kenntnisse, ausdifferenziertes Fachwissen und Internationalität kennzeichnen die zukünftigen Anforderungen in unserem Beruf“, sagt Wolfgang Adler, geschäftsführender Gesellschafter von Falk & Co und Standortleiter in Karlsruhe.

370 Mitarbeiter an zehn Standorten

Falk & Co – mit zentralem Sitz in Heidelberg und seit 27 Jahren in Karlsruhe vertreten – werden diesen Ansprüchen mit über 370 Mitarbeitern an zehn Standorten gerecht.
Unterstützt werden die Mandanten mit zum Teil komplexen internationalen Bezügen in der klassischen Jahresabschlussprüfung, in der allgemeinen und spezialisierten Steuerberatung, bei grenzüberschreitenden Transaktionen, durch Begleitung bei Unternehmenskäufen, -verkäufen und Umwandlungen, bei Restrukturierungsprojekten oder auch umfassend in der IT-Beratung. Umrahmt werden diese hochkomplexen Teilbereiche von branchenspezifischem Know how – etwa im Bereich der öffentlichen Hand.

Über die globale Allianz „Praxity“ bedienen Falk & Co Fragestellungen mit internationalem Bezug. | Foto: pr

Beratung aus einer Hand

Dabei gilt immer der traditionelle Leitsatz des Hauses Falk: Beratung aus einer Hand! Jedem Mandanten, gleich welcher Größenordnung, steht eine zentrale Ansprechperson zur Verfügung, die individuelle Betreuung auf Augenhöhe garantiert. „Das Unternehmen ist einerseits klein genug, um uns über Generationen hinweg persönlich begleiten zu können, und andererseits groß genug, um komplexe Sachverhalte fundiert zu beraten“, berichtet ein seit Jahrzehnten betreuter Mandant.
Mandanten sollen sich auf ihr unternehmerisches Kerngeschäft fokussieren können – deshalb bietet Falk & Co bei Bedarf auch die Übernahme kompletter Aufgabenbereiche an. So steht zum Beispiel ein Team von 35 qualifizierten Mitarbeitern bereit, um die gesamte Finanzbuchhaltung oder Lohnabrechnung für ihre Mandanten abzuwickeln. Fragestellungen mit internationalem Bezug bedienen Falk & Co durch die Mitgliedschaft in der globalen Allianz „Praxity“ – einer Kooperation aus unabhängigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften mit 42 000 Ansprechpartnern in über 100 Ländern.
Immer wieder bestätigen Mandanten, dass die vermittelten Kontakte exzellent sind und das Zusammenspiel mit der nationalen Beratung reibungslos funktioniert.

Ein eigener US- und China-Desk

Im Ergebnis unterhalten Falk & Co mittlerweile auch einen eigenen US- sowie China-Desk. Die über Jahrzehnte aufgebauten internationalen Beziehungen sind Grundlage für die prüferische Expertise von Falk & Co im Bereich der internationalen Rechnungslegung – etwa im Rahmen von Abschlussprüfungen nach IFRS, US GAAP oder auf dem Gebiet der SOX Compliance Prüfung.
Wer in einer dergestalt vernetzten Welt unterwegs ist, kann sich dankbar schätzen, in Baden zu Hause zu sein. Das erlebt auch der neue Geschäftsführerkollege von Wolfgang Adler, der sein Team seit Juli dieses Jahres in der Karlsruher Niederlassung unterstützt: Sascha Hansmanns Schwerpunkte waren schon bisher die steuerliche Beratung mittelständischer Firmen und der öffentlichen Hand. Er freut sich, auch weiterhin auf diesem Gebiet als neues Mitglied des Falk & Co Teams tätig sein zu dürfen.