Warmes Essen ist für viele Bedürftige nicht selbstverständlich. | Foto: Zinken

Hilfe in Not

Die „Wir helfen Stiftung“ der BNN unterstützt bedürftige Karlsruher

Anzeige

Die Not hat viele Gesichter. Da ist zum Beispiel die vierköpfige Familie, die von Arbeitslosengeld II lebt. Der Vater ist schwer krank und wartet auf ein Spenderorgan, auch beim Sohn steht eine Operation an. Die psychische Belastung in der Familie ist groß – hinzu kommen finanzielle Sorgen, Herd und Waschmaschine gingen kürzlich kaputt. Dann ist da die alleinerziehende Mutter mit den drei Kindern, von denen eines eine Behinderung hat. Sie alle sind Empfänger der Spendenaktion der „Wir helfen Stiftung“ der BNN, bei der Bedürftige mit Gutscheinen bedacht werden – beispielsweise für Lebensmittel oder Kleidung, aber auch für Elektrogeräte.

Kooperation mit verschiedenen Institutionen

Damit die Gutscheine bei den „Richtigen“ ankommen, kooperieren die BNN mit verschiedenen Institutionen: dem Sozialen Dienst der Stadt, der Diakonie, dem Caritasverband, der AWO und dem Sozialdienst katholischer Frauen. „Wir sind sehr froh über diese Möglichkeit, an Spenden zu kommen“, sagt der Leiter des Sozialen Dienstes, Reinhard Niederbühl.

Spendenaktion wurde zur Stiftung

Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Wir helfen“ im Winter 1993. Pünktlich zu ihrem 25-jährigen Bestehen im kommenden Jahr wurde aus der Spendenaktion nun eine eigene Stiftung. Dadurch soll der Aktion ein dauerhaftes Fundament gegeben werden. Zudem wird so der Grundgedanke einer Stiftung – die Gemeinnützigkeit – fest verankert. Im vergangenen Jahr kamen durch die Spenden der BNN-Leser und den Erlös verschiedener Benefizkonzerte rund 160 000 Euro zusammen.

Gutscheine für Bedürftige

Die Zuwendungen sind immer zweckgebunden. So bekommen Bedürftige in der Regel Gutscheine – primär für Kleidung oder Lebensmittel, aber auch für Elektrogeräte. „Manche benötigen auch dringend einen Zuschuss für Medikamente, die sie selbst nicht bezahlen können“, berichtet Sabine Konicki, die die Spendenaktion bei den BNN koordiniert. Sie hält Kontakt zu den verschiedenen sozialen Institutionen, nimmt auch selbst Anfragen entgegen. Konicki freut sich über die Spendenbereitschaft der Karlsruher: „In den vergangenen fünf Jahren konnten wir immer zwischen 150 000 und 180 000 Euro ausschütten.“ Die Spendenaktion dauert jede Saison von November bis März.

Benefizkonzert

Das nächste Benefizkonzert findet am Samstag, 9. Dezember, im Karlsruher Weihnachtszirkus auf dem Messplatz statt, Beginn ist um 19 Uhr. Karten gibt es in den BNN-Geschäftsstellen in der Lammstraße, in Neureut sowie in Ettlingen, außerdem in der Buchhandlung „Der Rabe“ in Durlach.

Gespendet haben: Josef und Sibille Naleppa, 100 Euro; Mandolinenorchester Ettlingen, 500; Volksbank Bruchsal-Bretten eG, 500; Erwin Fleischer, 50; Wolfram Schwarzwaelder, 150; Karl Dieter, 50; Gertrud Teckentrup, 100; Helmut und Alma Schlachter, 300; Jochen und Renate Horstmann, 50; Volker und Christa Saile, 150; Dip.-Ing. Ernst Geyer, 300; Wolfgang Endle, 300; Bernd Bartilla, 250; Ezard Schoeler, 500; Gerhard Rupp, 100; Robert und Anette Laier, 50; Hans-Wolfgang Fies, 50; Lioba Schoelch, 50; Hermann Purucker, 100; Ursula Breuninger, 100; Horst und Heidi Emmeluth, 100; Renate Achtmann, 200; Dietrich und Heidi Brannath, Stutensee, 250; Horzel Herbert GmbH, 1 000; Manfred und Hildegard Kumm, 50; Axel Schueler, 50; Gisel und Volker Lange, 100; Ulrich und Ingrid Dannenmaier, 100; Wilhelm und Liselotte Weber, 60; Gisela Hollaender, 100; Ralf und Ehrentraud Böttger, 100; Ingrid Sauer, 50; Margret und Ernst Schuh, 200; Volker Eberhart, 30; Ingrid Benitz und Theodor Huettisch, 100;
Weitere Spenden kamen von Helmut und Gertraude Diesslin, 50; Jürgen Fehrenbach, 100; Karl Heinz Fiedler, 50; Karl Reckzügel, 300; Elke Schleichert, 150; Brigitte Kerner, 30; Peter und Renate Messang, 50; Anna Maria Gemeinhardt, 50; Rainer Stabl, 100; Reinhard und Sieglind Juraschek, 100; Uta Dingler, 100; Matthias Weber, Hagenbach, 100; Elke Wild, 100; Gertrud Hurst, 100; Hartmut Janetzky, 50; Jutta Ingrid Kliewe, 50; Uta Bier, 100; Monika Klipfel, 200; Wolfgang und Ilse Zelt, 100; Margarete Buerkle, 50; Marieluise Loewer, 100; Brigitte und Stephan Bürkle, 100; Ellen Wetzel, 200; Claudia Buechler, 200; Reinhard Meinzer, 50; Waltraud Schmidt, 30; Helga Weinert-Kuhn, 200; Irma Katz, 50; Adolf und Gertrud Kohler, 100; Ellen Lorenz, 200.