Wir helfen - Crazy Palace
BUNTE TRUPPE von „Crazy Palace“: Eine Spende von 8.000 Euro übergeben eine Revuetänzerin der Show, Harald Erny (Radio Regenbogen) und „Herr Riesling“ an Verleger Klaus Michael Baur, daneben Sören Anders und Theo Westermann (BNN). | Foto: Hora

Großspende für BNN-Aktion

Endspurt bei „Crazy Palace“

Anzeige

Noch wenige Tage herrscht Betrieb im Varietézelt von „Crazy Palace“ am Messplatz, am 15. Januar findet die letzte Vorstellung in dieser Saison statt, ausverkauft übrigens wie alle in der letzten Spielwoche. Die Veranstalter zogen ein höchst positives Fazit und kündigten für den kommenden November den Rückkehr der Dinnershow nach Karlsruhe an, mit einem neuen Programm, einem neu ausgestatteten Zelt und einem neuen Menü von Starkoch Sören Anders. Die BNN haben die aktuelle Crazy-Palace-Saison als Medienpartner begleitet, gestern gab es dann sprichwörtlich bunten Besuch im BNN-Verlagshaus. Eine Abordnung von „Crazy Palace“ besuchte die Badischen Neuesten Nachrichten. Dabei unter anderem Sören Anders, Harald Erny vom Medienpartner Radio Regenbogen (Mannheim) und der Pantomimekünstler „Herr Riesling“. Sie übergaben dem Verleger der BNN, Klaus Michael Baur, einen Spendenscheck in Höhe von 8.000 Euro für die BNN-Aktion „Wir helfen“. Mit dieser Großspende und dem ungebrochenen weiteren Zustrom größerer und kleinerer Spenden bewegen sich die BNN mit ihrer Hilfsaktion inzwischen auf die Grenze von 160.000 Euro zu. Mit dem Geld werden bedürftige Karlsruher unterstützt. „Crazy Palace“ sieht sich mit der nun zu Ende gehenden Saison in Karlsruhe endgültig in der Fächerstadt angekommen. „Wir hatten dieses Jahr ein extrem gutes Publikum“, resümiert Harald Erny. Inzwischen werde man auch jenseits der eigentlichen Vorstellungen als „Netzwerkplattform“ genutzt.