Inzwischen eigene Stiftung

„Wir helfen“ in Saison 2017/2018 gestartet

Anzeige

Die Spendenaktion der „Wir helfen Stiftung“ der BNN für hilfsbedürftige Bürger ist gestartet. Vergangenen Donnerstag fand zur Eröffnung das traditionelle Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps aus Ulm statt, die Spendenkonten sind geöffnet. In diesem Jahr findet die Aktion zum 25. Mal statt. Seit diesem Herbst auch in einer neuen Form, nämlich als Stiftung. Sie ist damit die zweite Stiftung im Verbund des Zeitungshauses – neben der Wilhelm-Baur-Stiftung, die Hauptgesellschafterin der BNN ist und karitativ in der gesamten Region Baden wirkt. Sozialbürgermeister Martin Lenz lobte beim Benefizkonzert die Gründung der Stiftung. Damit dokumentierten die BNN, so Lenz, dass die Hilfsaktion auch ganz langfristig in die Zukunft angelegt sei. Seit Beginn 1993 arbeiten die BNN mit dem Sozialen Dienst der Stadt Karlsruhe, der Diakonie und dem Caritasverband zusammen. Sie vermitteln die Hilfe in Form von Gutscheinen an die Menschen, die sie durch ihre tägliche Arbeit kennen. Dies kann ein Zuschuss zu einem Hörgerät oder einer Brille sein, wenn Menschen zu arm sind, ihren Eigenanteil zu bezahlen. Oder es geht um warme Winterkleidung. Ein Drittel der gesamten Spenden vergibt die Hilfsaktion inzwischen aber als Lebensmittelgutscheine. Es zeigt sich seit Jahren, dass Menschen, die oft unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten, oftmals an der Ernährung sparen.

Spende kann abgesetzt werden

Wer auf eines der Sonderkonten für „Wir helfen“ Geld einbezahlt, kann die Spende beim Finanzamt geltend machen. Für Beträge bis 200 Euro gilt der Überweisungsbeleg als Quittung, für Beträge darüber benötigt die „Wir helfen Stiftung“ Namen und Anschrift des Spenders, dann wird eine Bescheinigung ausgestellt. Inzwischen kann auch über PayPal gespendet werden. Nachfragen unter der Service-Nummer (07 21) 78 91 16.