ZiSch | Schulverbund Ubstadt-Weiher | Klasse 8
Sehnsucht nach einer Welt, in der die Menschen unseren Planeten wertschätzen. | Foto: dpa

Blanc-und-Fischer-Schule

Eine Welt für die Zukunft

Celine Frank, Gamze Yakis, Lena Müllner | Klasse 8a
Blanc-und-Fischer-Schule Sulzfeld

Wertschätzung statt Diskriminierung

 Wir wollen in 25 Jahren nicht den „Weltfrieden“, sondern wir verlangen ein normales Leben,

  • in dem die Menschen nicht wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert werden oder weil sie anders sind.
  • in dem wir nicht ausgegrenzt werden, wenn wir außergewöhnlich sind, und so akzeptiert werden wie wir sind.
  • in dem wir unsere Kinder in die Schule lassen können, ohne Angst zu haben, dass sie gemobbt werden.
  • in dem die Menschen jeden Tag etwas zu essen und zu trinken haben und nicht darum betteln müssen.
  • in dem jeder Mensch ein Dach über dem Kopf hat.
  • in dem die Menschen nicht flüchten müssen aus ihrer Heimat.
  • in dem wir keine Angst haben müssen auf die Straße zu gehen.
  • in dem die Menschen noch nach Glück streben können.
  • in dem wir nicht zu Unrecht beschuldigt werden.
  • in dem die Menschen unseren Planeten wertschätzen.
  • in dem die Menschen verliebt sein können, egal in welches Geschlecht.
  • In dem wir keine sexuelle Gewalt ertragen müssen.
  • in dem wir Menschen leben können, wo wir wollen.

Aber wir finden, dass all diese Dinge heutzutage selbstverständlich sein sollten.Wenn man Dinge auf der Welt ändern oder verbessern möchte, muss man erst bei sich selbst anfangen und nicht mit dem Strom schwimmen! Denn sonst wird sich nichts ändern, an unserer Welt und der Welt unserer Kinder.