Dem KSC ist die in unserem 40. Tagesrätsel gesuchte Person nach wie vor treu.
Dem KSC ist die in unserem 40. Tagesrätsel gesuchte Person nach wie vor treu. | Foto: Michael Deines

Sommerrätsel 2019 Teil 40

Neuer Name nach „Wunder im Wildpark“

Anzeige

Von den eigenen Stärken war er immer überzeugt. Obwohl die große Karriere lange auf sich warten ließ. Der Mann aus der Eifel war so etwas wie ein Spätzünder. Erst im Alter von 28 Jahren spielte er zum ersten Mal in der Fußball-Bundesliga. Zweimal war er Torschützenkönig in der Regionalliga, damals die dritthöchste Klasse. Eintracht Frankfurt holte ihn daraufhin aus Trier.

Doch richtig glücklich am Main wurde er nicht. Fast immer saß er auf der Bank. Als er an einem letzten Spieltag in Rostock eingewechselt wurde, schoss er einen Ball den Pfosten. Wäre das Ding reingegangen und die Eintracht Deutscher Meister geworden, seine persönliche Geschichte hätte ihn wohl nicht zum Karlsruher SC geführt – im „hohen Alter“ von 30 Jahren.

Gleich in der ersten Saison beim KSC erlebte er seine sportliche Sternstunde. Er wurde zum Star eines unvergesslichen Spiels an einem kalten Novemberabend. Und was für eine Geschichte ging dem „Wunder vom Wildpark“ voraus! Die sportliche Wiederauferstehung des Stürmers folgte auf einen Verkehrsunfall. Der Spieler verlor wenige Tage zuvor bei Glatteis die Kontrolle über seinen Wagen, überschlug sich viermal und kam doch ohne Kratzer davon.

Und wie es das Schicksal wollte: Viermal traf er in jenem internationalen Spiel, in dem der KSC eine spanische Top-Mannschaft ziemlich hoch besiegen musste. Keine leichte Aufgabe, doch am Ende war der Gegner überrollt wie nie ein solcher Gegner zuvor. Unser Mann erhielt daraufhin einen neuen (Spitz-) Namen. Mit Winnie Schäfers Truppe rockte er den Fußball noch ein paar Jährchen und ist mit dem KSC weiter eng verbunden.

Wie heißt der Spieler mit echtem oder Spitznamen, der beim Wunder vom Wildpark vier Tore schoss?

Einsendeschluss für diesen 39. Teil des Sommerrätsels ist an diesem Sonntag, 08. September 2019, um 12.00 Uhr. Die Lösung veröffentlichen wir am Montag, 09. September. Alle Rätselfragen, Lösungen und Gewinner finden Leser auf der Seite „Das BNN-Sommerrätsel“. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird in der Zeitung und auf bnn.de veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlagsmitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jetzt teilnehmen

Und das ist der Hauptpreis des Tages:

Auszeit für Jung und Alt: Das Hotel Vier Jahreszeiten lädt die ganze Familie ein

Ob Groß oder Klein: Der Tagespreis unseres 40. Sommerrätsels hält für beide etwas bereit. Der Gewinner oder die Gewinnerin darf für zwei Nächte mit einer Begleitperson sowie einem Kind in den Naturpark Südschwarzwald. Auf 1 000 Metern Höhe verbringen sie dort zwei Nächte im Hotel Vier Jahreszeiten, morgens erwartet sie ein ausgiebiges Frühstücksbuffet mit Sekt.

Viel zu entdecken gibt es für den diesmaligen Glückspilz und seine Familie im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee.
Viel zu entdecken gibt es für den diesmaligen Glückspilz und seine Familie im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee. | Foto: pr

Entspannen können sich die Großen danach in den Spa-Bereichen oder dem Ayurveda-Zentrum. Zudem bieten sich ihnen verschiedene Indoor- und Outdoor-Sport-Möglichkeiten, wenn ihnen der Sinn nach Aktivität steht. Vom Schluchsee über die Brauerei Rothaus bis hin zum Trieberger Wasserfall – Ausflugsziele in der nahen Umgebung gibt es reichlich.
Auch für den Nachwuchs ist im Hotel Vier Jahreszeiten gesorgt. So werden beispielsweise Spielabende in der Hotelhalle à la „Casino Royale“ angeboten. Den Hotelgästen ab acht Jahren zeigt ein Barkeeper, wie man mit Mixer und Shaker alkoholfreie Cocktails kreiert.

 

Zu jeder Rätselfolge gibt es einen attraktiven und hochwertigen Tagespreis (eine Übersicht über alle Preise finden Sie in unserer Sommerrätsel-Beilage). Jeder Rätseltag bietet also auch eine Gewinnchance. Und am Ende der sechswöchigen Rätselspaßaktion verlosen wir unter allen Einsendern den Sommerhauptpreis:

Eine A-ROSA Kreuzfahrt von Wien nach Budapest

Ob Kaffeehauskultur oder prunkvolle Bauten – den Gewinner oder die Gewinnerin unseres Hauptgewinns erwartet der Einblick in gleich mehrere Kulturen. Für ihn oder sie geht es mit einer Begleitperson für sieben Nächte in einer Doppelaußenkabine auf Donau-Kreuzfahrt mit der A-ROSA.

Zunächst führt sie der Weg in die Kaiserstadt Wien mit ihren paradiesischen Gärten, danach geht es weiter in die bunte und lebhafte Metropole Budapest. Als nächstes bringt der Dampfer beide in die slowakische Hauptstadt Bratislava, die direkt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn liegt. Wieder flussaufwärts steuert das A-ROSA-Schiff mit Melk die letzte Station der Kreuzfahrt an. Die Kleinstadt ist vor allem durch das fast 1.000 Jahre alte Benediktiner Stift bekannt.

Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA.
Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinner-Duo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA. | Foto: pr

Die Kreuzfahrt hält für das Glücks-Duo Vollpension, Getränke der Barkarte, Transfers, sowie die Nutzung des Spa- und Fitnessbereichs bereit. Ebenso im Preis enthalten ist die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Passau. In diesem Sinne: Volle Fahrt voraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten – und viel Glück bei der Verlosung!