Einen Dialektausdruck suchen wir im ersten Teil unseres Baden-Quiz. Die Menschen in der Region bezeichnen damit sowohl ein Verpackungsmaterial, als auch ein offizielles Dokument. Foto: Stock Adobe

Sommerrätsel 2019 Teil 1

Wie nennt der Badener Amtspapiere und Verpackungsmaterial?

Anzeige

„Der hängt an mir wie e babbichs Gutsel.“ So lässt sich ein allzu anhänglicher Mensch beschreiben, den man lieber los werden will – beispielsweise ein babblicher Nachbar bei einem geselligen Anlass oder auch ein Verehrer. Das Mundartwort babbich steht dabei für „klebrig“. (Und Gutsel für ein „Bonbon“.) Wenn etwas badisch nogebabbt wird, dann ist das eine Umschreibung für „hinkleben“. Damit das Zusammenfügen, das Babbe oder Bebbe (nicht zu verwechseln mit dem Dialektvater, dem Babbe) auch klappt, benötigt man ein Klebemittel. Beispielsweise Kleister. Und deshalb heißt „kleistern“ auch babbe.

Standardsprachlich könnte man das mit dem Verb „pappen“ ausdrücken. Klingt aber für hiesige Zungen sehr gestelzt. Wozu dieser Blick auf diese verwandten Begriffe? Wir suchen im ersten Teil unseres diesjährigen Sommerrätsels einen schönen badischen (und in angrenzenden Gebieten ebenfalls verwendeten) Dialektausdruck aus jenem Wortfeld.

Wenn mehrere Schichten Papier zusammengeklebt werden, entsteht Karton, das unersetzliche Verpackungsmaterial. Und „Karton“ oder Kardong existiert in einer deftigen Dialektvariante. Wie lautet der zweiteilige Begriff? Noch ein Tipp: Er ist gleichzeitig ein lockerer Ausdruck für ein wertvolles Dokument – eines, das man  dabei haben sollte, egal ob man mit einer Repskischd oder einem Schlitte unterwegs ist.

Einsendeschluss für diesen ersten Teil des Sommerrätsels ist an diesem Mittwoch, 24. Juli 2019, um 17.30 Uhr. Die Lösung veröffentlichen wir am Donnerstag, 25. Juli. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird veröffentlicht.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlagsmitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Jetzt teilnehmen

Und das ist der Hauptpreis des Tages:

Gourmetfreuden am Titisee: Zum Rätselstart verlosen wir einen Aufenthalt in Bruggers Hotelpark

Wer Teil eins unseres Sommerrätsels geknackt hat, der darf sich mit etwas Glück auf eine erholsame Auszeit im Hochschwarzwald freuen – köstliches Essen und Wellness inbegriffen: Bruggers Hotelpark am See lädt den Gewinner oder die Gewinnerin sowie eine Begleitperson für eine Nacht ein.

Die Schwarzwaldidylle am Titisee darf das erste Gewinnerpaar in Bruggers Hotelpark genießen.
Die Schwarzwaldidylle am Titisee darf das erste Gewinnerpaar in Bruggers Hotelpark genießen. | Foto: pr

In dem komfortablen Vier-Sterne-Haus direkt am idyllischen Titisee darf das Paar „Kulinarische Köstlichkeiten vom Allerfeinsten“ genießen, versprechen die Gastgeber. Am Morgen erwartet die Rätselfreunde ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet, am Abend bekommen sie ein Vier-Gänge-Menü inklusive Weinbegleitung. Und der Wellnessbereich von Bruggers Hotelpark lädt zum genussvollen Entspannen ein.

Wir verlosen den hochwertigen Hotelgutschein unter allen, die das obenstehende Rätsel lösen. Viel Glück!

Zu jeder Rätselfolge gibt es einen attraktiven und hochwertigen Tagespreis (eine Übersicht über alle Preise finden Sie in unserer Sommerrätsel-Beilage). Jeder Rätseltag bietet also auch eine Gewinnchance. Und am Ende der sechseinhalbwöchigen Rätselspaßaktion verlosen wir unter allen Einsendern den Sommerhauptpreis:

Eine A-ROSA Kreuzfahrt von Wien nach Budapest

Ob Kaffeehauskultur oder prunkvolle Bauten – den Gewinner oder die Gewinnerin unseres Hauptgewinns erwartet der Einblick in gleich mehrere Kulturen. Für ihn oder sie geht es mit einer Begleitperson für sieben Nächte in einer Doppelaußenkabine auf Donau-Kreuzfahrt mit der A-ROSA.

Zunächst führt sie der Weg in die Kaiserstadt Wien mit ihren paradiesischen Gärten, danach geht es weiter in die bunte und lebhafte Metropole Budapest. Als nächstes bringt der Dampfer beide in die slowakische Hauptstadt Bratislava, die direkt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn liegt. Wieder flussaufwärts steuert das A-ROSA-Schiff mit Melk die letzte Station der Kreuzfahrt an. Die Kleinstadt ist vor allem durch das fast 1.000 Jahre alte Benediktiner Stift bekannt.

 

Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA.
Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA. | Foto: pr

Die Kreuzfahrt hält für das Glücksduo Vollpension, Getränke der Barkarte, Transfers, sowie die Nutzung des Spa- und Fitnessbereichs bereit. Ebenso im Preis enthalten ist die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Passau. In diesem Sinne: Volle Fahrt voraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten – und viel Glück bei der Verlosung!