Der Körper speichert Zucker
SOOO LECKER! Hier ein Schokokuss, da eine Limo – Süßes lockt immer und überall. Gesund ist das nicht. | Foto: dpa

Steuer auf Süßes?

Der Körper speichert Zucker

Anzeige

Cola, Fanta, Zitronenlimo. Die meisten Kinder, und auch einige Erwachsene, lieben diese Getränke. Dabei sind sie ganz schön ungesund. Sie enthalten nämlich viel Zucker und der macht bekanntlich dick. Zumindest, wenn man zu viel davon zu sich nimmt. Erst einmal ist Zucker gar nicht so schlimm. Er wird im Körper aufgenommen und über das Blut zu den Muskeln und Organen geschickt. Dort wird er verbrannt und es entsteht Energie, die der Mensch braucht, um sich lange bewegen oder konzentrieren zu können. Der Körper kann aber nicht jede Menge Zucker verbrennen. Wenn er zu viel bekommt, lagert er den Rest quasi auf Vorrat für schlechte Zeiten ein. Es werden Fettzellen gebildet und der Mensch wird dick.

Zuckersteuer

Das beste Mittel dagegen wäre viel Bewegung, da aber die meisten viel zu oft vor ihrem Computer, Fernseher oder Handy sitzen, gibt es immer mehr dicke Menschen auf der Welt. Das zumindest sagen Experten. Sie fordern daher eine Zuckersteuer. Das bedeutet, dass die Hersteller von Lebensmitteln und Getränken umso mehr Steuern zahlen müssen, je mehr Zucker sie ihnen untermischen. Da sie so viel weniger Geld verdienen, müssen sie reagieren. Also entweder ihre Waren teurer machen oder aber weniger Zucker verwenden. In Großbritannien gibt es eine solche Zuckersteuer schon. Die Getränke schmecken dort aber trotzdem nicht anders. Die Hersteller verwenden nämlich nun künstliche Süßstoffe. Das finden die Experten aber auch nicht so gut. Künstliche Süßstoffe machen zwar nicht dick, sind aber auf Dauer auch nicht gesund.