Ja ist denn schon Weihnachten?
Jetzt gibt es sie wieder in den Geschäften: Lebkuchen und Spekulatius. Dabei sind es bis Weihnachten noch fast vier Monate. | Foto: dpa

Nachrichten für Kinder

Ja ist denn schon Weihnachten?

Anzeige

Der traumhafte Sommer geht langsam zu Ende, aber es ist immer noch wunderbar warm. Was liegt näher, als ein Eis zu schlemmen? Sicherlich nicht, sich einen Dominostein in den Mund zu schieben oder einen Lebkuchen! Und doch kann man genau das wieder tun. In den Supermärkten liegen bereits die ersten Waren für Weihnachten. Gefühlt geschieht das immer früher, aber das ist gar nicht so. Jedes Jahr bringen die Hersteller Ende August die Dinge in die Regale, die nicht so leicht schmelzen. Also zum Beispiel Spekulatius. Adventskalender und Weihnachtsmänner kommen erst viel später. Dass mancher den Kopf über diese Entwicklung schüttelt, liegt daran, dass das Wetter so schön war. Bei Regen freuen wir uns mehr auf Lebkuchen.

Recycelte Osterhasen?

Übrigens regen sich zwar viele Menschen darüber auf, dass es jetzt schon Weihnachtsartikel gibt, sie kaufen sie trotzdem. Wäre das nicht so, würden sich die Hersteller mehr Zeit lassen. Experten sagen sogar, dass die wenigsten Weihnachtsleckereien im Dezember verkauft werden. Denn dann backen die meisten selbst. Oder haben sich bereits eingedeckt aus Angst, das Lieblingsprodukt könnte ausverkauft sein.
Nach Weihnachten ist die Lust auf diese Art der Bäckerei auch ganz schnell vorbei und die Produkte werden zu Schnäppchenpreisen verschleudert. Das Gerücht, dass Weihnachtsmänner einst Osterhasen waren, stimmt deshalb auch wohl nicht. Die Hersteller sagen, dass sie keine Ware zurücknehmen, und die Produktion von neuen Weihnachtsmännern viel billiger sei, als wenn man einen Osterhasen recycelt. Schade eigentlich!