Klavierkonzert am Himalaya
ZIEMLICH WINDIG ist es im Himalaya-Gebirge, wo Evelina de Lain das höchste Klavierkonzert der Welt gespielt hat. | Foto: Evelina de Lain / pr

Nachrichten für Kinder

Klavierkonzert am Himalaya

Anzeige

Klavierkonzerte finden normalerweise in Konzertsälen und Theatern statt. Mit viel Publikum. Wer ein Klavierkonzert in 5 000 Metern Höhe gibt, der kann eher nicht mit einem großen Publikum rechnen. Die ukrainische Pinanistin Evelina de Lain ließ kürzlich ihren Flügel hoch auf das Himalaya-Gebirge schaffen und spielte dort Stücke berühmter Komponisten. Wer zugeschaut hat? Ein Kamerateam und die Vögel aus der Luft. Und mittlerweile fast die ganze Welt, denn das Video kursierte durch das Internet. Evelina de Lain wollte mit diesem Weltrekord nicht etwa in das Guinessbuch der Rekorde kommen. Sie widmete den Auftritt bei Eiseskälte, Wind und hoher Sonneneinstrahlung ihrer verstorbenen Mutter. Bis vor kurzem war die Pianistin selbst sehr krank und musste das Klavierspielen vorübergehend aufgeben.

Konzert im Nordpolarmeer

Der berühmte italienische Komponist Ludovico Einaudi hat vor einigen Jahren einmal mitten im Nordpolarmeer bei Spitzbergen ein Klavierkonzert gegeben. Ohne Mütze und ohne Handschuhe, nur eingepackt in einen warmen Mantel, spielte der Pianist sein „Klagelied für die Arktis“. Der Komponist hatte die ganze Tortur nur deshalb auf sich genommen, um gemeinsam mit der Umwelt-Organisation „Greenpeace“ auf ein großes Problem aufmerksam zu machen: Das Schmelzen der Eisberge in der Arktis. Klimaforscher befürchten, dass in ein paar Jahrzehnten das ganze Eis dort weggeschmolzen ist. Dann würde sich das Wetter auf der ganzen Erde total verändern und viele Tiere würden ihren Lebensraum verlieren.