Ohne Bienen bleiben die Regale leer
KLEIN ABER WICHTIG: Bienen sind nach Rindern und Schweinen die wichtigsten Nutztiere. Ohne sie gäbe es im Supermarkt nicht mal Tiefkühlpizza. | Foto: dpa

Aktion im Supermarkt

Ohne Bienen bleiben die Regale leer

Was würdest du wohl denken, wenn du beim Einkaufen plötzlich vor fast leeren Regalen stehen würdest? Kein Joghurt mit Früchten, kein heimisches Obst auch keine Tiefkühlware und keine Gummibärchen sind zu finden. Steht der Lkw mit der Ware im Stau? Streiken die Mitarbeiter des Supermarktes und räumen nichts mehr ein? Mit Sicherheit kämst du nicht auf die Idee, dass all die fehlenden Lebensmittel tatsächlich dauerhaft verschwinden könnten. Nämlich dann, wenn es keine Bienen mehr gibt. Ein Supermarkt in Hannover hat in Zusammenarbeit mit einer Umweltorganisation genau das nun gemacht. Über Nacht räumten sie alle Lebensmittel und Produkte weg, die mit Bienen im Zusammenhang stehen.

Bienen sind wichtig

Die Kunden waren am nächsten Tag ziemlich verblüfft, denn von den 2 500 Angeboten gab es plötzlich nur noch rund 1 600. Das zeigt, wie wichtig Bienen tatsächlich sind. Zahlreiche Obst- und Gemüsesorten werden von ihnen bestäubt. Nur einiges Gemüse wie Tomaten und Blumenkohl und Getreidesorten wachsen ohne Bestäubung. In Tiefkühlpizza hingegen steckt Sonnenblumenöl, Gummibärchen sind mit Bienenwachs beschichtet, damit sie nicht zusammenkleben, und in Babybrei findet man Obst, Gemüse und pflanzliche Öle. Was kaum jemand weiß: Die Biene ist nach Rindern und Schweinen das wichtigste Nutztier der Welt. Und doch ist sie von Aussterben bedroht. Experten sagen, dass in der Landwirtschaft zu viele Gifte eingesetzt werden und in der Natur zu viele natürliche Flächen fehlen, auf den sich Bienen aufhalten und ernähren können.