Weihnachten im Einsatz
SCHMÜCKBEFEHL: Ein Soldat der Bundeswehr hängt Kugeln am Weihnachtsbaum im Feldlager Camp Marmal in Masar-i-Scharif in Afghanistan auf. | Foto: dpa

Nachrichten für Kinder

Weihnachten im Einsatz

Anzeige

Bald ist Heiligabend, aber nicht alle Menschen können an diesem Fest bei ihren Familien sein. Einige müssen arbeiten. Beispielsweise in Krankenhäusern oder bei der Bundeswehr. So sind mehrere Tausend Soldaten im Moment unter anderem in Afghanistan im Einsatz. Afghanistan ist ein Land in Asien. Dort war vor einigen Jahren Krieg und die ausländischen Soldaten, die noch immer dort sind, sollen dafür sorgen, dass es in dem Land friedlich bleibt. Sie kämpfen dafür nicht mehr aktiv, sondern bilden unter anderem einheimische Soldaten aus und bauen Schulen und Krankenhäuser wieder auf. Dieser Einsatz heißt „Resolute Support“, was so viel wie „entschlossene Unterstützung“ heißt.

Weihnachtsbaum im Zelt

Um zu zeigen wie wichtig ihr das ist, reist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen jedes Jahr an Weihnachten nach Afghanistan. Sie dankt den Soldaten für ihren Einsatz, der noch immer sehr gefährlich ist und versichert ihnen, dass sie weiß, wie schwer es für sie ist, an Weihnachten nicht bei ihren Familien sein zu können. Die Männer und Frauen feiern aber auch im Einsatz ein bisschen. Sie haben einen Tannenbaum, bekommen am Abend ein leckeres Essen und sitzen beisammen. Auch Geschenke können sie auspacken. Diese kamen per Feldpost von ihren Familien. Die Feldpost ist die eigene Poststelle der Armee, von der Briefe und Pakete zu den Soldaten auf die ganze Welt verschickt werden.