Zum Mond und zurück
SCHRITTE AUF DEM MOND: Dieses Bild zeigt den Astronauten Edwin „Buzz“ Aldrin, der einer der ersten und einzigen Männer auf dem Mond war. | Foto: Nasa / dpa

Nachrichten für Kinder

Zum Mond und zurück

Anzeige

Es war schon immer sein größter Traum. Jetzt ist es bald soweit: Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa fliegt auf den Mond. Er wird der erste Privatmann sein, der nicht als Astronaut, sondern als Tourist in einer Rakete in den Weltraum abhebt. Die Rakete wird gerade noch gebaut. Sie soll fünf Milliarden Dollar kosten. Fürs Kofferpacken hat Maezawa noch ein bisschen Zeit. Erst 2023 soll es losgehen. Geplant ist, dass er seine aufregende Reise nicht alleine, sondern in Begleitung einiger Künstler unternimmt, die umsonst mitreisen dürfen. Welche Künstler er mitnehmen will, hat der Milliardär noch nicht verraten.

Erste Mondlandung

Die erste bemannte Mondlandung war vor fast 50 Jahren. 1969 landete die Mondfähre „Apollo 11“ auf dem 382 500 Kilometer entfernten Planeten. 500 Millionen Menschen verfolgten damals das faszinierende Ereignis vor dem Fernseher. Als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong die Mondlandefähre verließ und als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte, sagte er: „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit“. Der Satz gehört zu den berühmtesten Worten, die je ein Mensch ausgesprochen hat. Insgesamt haben bisher zwölf Menschen den Mond betreten. Der letzte Besuch auf dem Planeten war 1972. Danach ist nie wieder ein Mensch auf dem Mond gewesen. Fein wie Puder soll die Oberfläche sein, hat Neil Armstrong damals gesagt. Mal sehen, was der japanische Milliardär Maezawa dann für Botschaften aus dem All mitbringen wird.