Übergewicht ist ein wachsendes Problem unter Kindern und Jugendlichen. | Foto: dpa

Copernicus-Gymnasium

Kinder werden immer dicker

Anzeige

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist nach verschiedenen Studien inzwischen übergewichtig. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm. Gründe für das Übergewicht gibt es viele: Der Schulsport ist zu kurz oder zu schlecht, und die Eltern sind ihren Kindern ein schlechtes Beispiel im Hinblick auf ihr Sportverhalten in ihrer Freizeit.

Daddeln statt Sport

Den Hauptgrund jedoch sehen viele Ernährungsberater, Lehrer und Schulpsychologen darin, dass Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit, meistens aufgrund der stundenlangen Nutzung von Handy, Computern und Spielekonsolen und ähnlichem nicht mehr so viel Sport treiben. Eigentlich ist dies überraschend, da es immer mehr Möglichkeiten gibt, allerlei Sport zu treiben. Ausgefallene Sportarten und Fitnessstudios schaffen es jedoch meist nicht, Jugendliche für sich zu begeistern. Die meisten Jugendlichen, die sich regelmäßig in Sportvereinen betätigen, kennen das Problem des Übergewichts nicht. Allgemein sind sie ausgeglichener, ernähren sich gesünder und sind mit ihrem Körper glücklicher.

Angebote sind zahlreich

Ein gutes Beispiel für einen Sportverein im Raum Karlsruhe liefert der Schwimmverein SSV Waghäusel. Die Kinder und Jugendlichen im Verein können bis zu sechs Mal pro Woche in verschiedenen Schwimmbädern, aber auch in einer nahen Trainingshalle trainieren. Unterstützt werden sie dort durch professionelle junge, engagierte Trainer, die früher auch alle selbst aktiv waren. Schon in der sogenannten „Schwimmschule“ fangen kleinere Kinder an zu schwimmen und lernen, Spaß am Schwimmen und Trainieren zu haben. Dies ist, meiner Meinung nach, die beste Lösung: Kinder und Jugendliche Spaß haben lassen am Sporttreiben, ihnen zeigen, dass es Sinn macht, etwas für seinen Körper zu tun. Einem Kind, das in seiner Jugend Sport treibt, geht es auch im Erwachsenenalter besser. Man kann also nur allen Kindern und Jugendlichen empfehlen, Sport zu treiben – egal welche Sportart!

Laurin Freittag | Klasse 9d
Copernicus-Gymnasium Philippsburg