Bahnstrecken sollen verstärkt renoviert werden. | Foto: dpa

Humboldt-Gymnasium Karlsruhe

Land renoviert Eisenbahnlinien

Anzeige

Die Landesregierung Baden-Württemberg will im nächsten Jahrzehnt verstärkt auf die Renovierung von Bahnstrecken setzen, da „manche Strecken doch viel attraktiver als angenommen“ seien, so Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Schon 2018 sei dafür die Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben worden. Momentan ist von 41 derartigen Strecken die Rede. Bis Ende 2020 werden diese Strecken auf mögliche Fahrgäste und Höhe der Investition geprüft. Nach der Überprüfung werde mit etwa 15 tauglichen Strecken gerechnet. Bis 2030 könnten so bis zu 100 Kilometer Bahnstrecke wieder in Betrieb genommen werden, um eine Alternative zu Autos bieten zu können. Dies sei gut durchdacht und keinesfalls naiv oder nostalgisch, erklärte Hermann. Die Renovierung der Strecken müsse jedoch kommunal finanziert werden, die Kommunen könnten aber Fördergelder vom Staat beantragen.

Felix Rheinheimer | Klasse 10b
Humboldt-Gymnasium Karlsruhe