Skip to main content

Polizeikontrolle

26-jähriger Fahrer flüchtet unter Drogeneinfluss

Am Montag ist ein 26-Jähriger vor einer Polizeikontrolle geflohen. Dabei stand er vermutlich unter Drogeneinfluss. Nach seiner Flucht fanden die Beamten in seiner Wohnung Marihuana.

Polizeikontrolle: Den Beamten fällt am Montag in Daxlanden ein 26-jähriger Fahrer auf. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Am Montagnachmittag hat ein 26-Jähriger versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Dabei stand der junge Mann vermutlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln, so die Polizei. Später fanden die Beamten in seiner Wohnung geringe Mengen Marihuana.

Den Beamten fiel das Auto gegen 17.20 Uhr in Daxlanden auf. Als der 26-Jährige die Polizei erkannte, beschleunigte er und flüchtete über mehrere Straßen bis zur Agathenstraße. Dort stellte er seinen Wagen ab, stieg aus und rannte fort. Die Beamten konnten ihn dabei nicht mehr einholen.

Wenig später kam ein 29-Jähriger zu dem Pkw und teilte den Beamten mit, dass er gefahren sei. Dabei stimmte sein Aussehen nicht mit dem des Geflüchteten überein. So zeigten ihm die Beamten die Konsequenzen seines Handelns auf. Daraufhin gab er an, dass der Geflüchtete ihn angerufen hätte. So begab er sich zu dessen Wohnung, tauschte die Kleidung mit ihm und gab sich dann der Polizei gegenüber als Fahrer aus.

Später konnte der Geflüchtete in seiner Wohnung angetroffen werden. Er hatte sich bereits seinen Bart abrasiert. Beamten fanden bei der Durchsuchung seiner Wohnung geringe Mengen Marihuana und diverse Konsumartikel. Daraufhin wurde der 26-Jährige auf die Wache gebracht.

Nach einer Blutentnahme und der Einbehaltung der Fahrzeugschlüssel konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang