Skip to main content

Michael Siebers

"30 under 30": Absolvent aus Karlsruhe schafft es auf Forbes-Liste

Auf der Liste "30 under 30" sammelt das weltweit größte Wirtschaftsmagazin Forbes bekannte junge Pioniere aus der ganzen Welt. 2019 hat es mit Michael Siebers auch ein Absolvent der Hochschule Karlsruhe in die Liste geschafft.

Michael Siebers. Foto: Holidu/PM
Auf der Liste "30 under 30" sammelt das weltweit größte Wirtschaftsmagazin Forbes bekannte junge Pioniere aus der ganzen Welt. 2019 hat es auch ein Absolvent der Hochschule Karlsruhe in die Liste geschafft.

Michael Siebers, der 2013 seinen Bachelor in Informatik an der Hochschule Karlsruhe gemacht hat, hat es in das europäische "30 under 30"-Ranking des WIrtschaftsmagazins Forbes geschafft. Der 29-Jährige wurde in der Kategorie "Technologie" in die Liste aufgenommen. Das Forbes Magazine ist eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit und zeichnet unter der Marke „30 under 30“ junge Pioniere in verschiedenen Kategorien aus.

Suchmaschine für Ferienhäuser gegründet

Siebers ist laut Informationen der Hochschule Mitbegründer und technischer Direktor von Holidu, einer deutschen Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen. Siebers gründete das Unternehmen 2014 gemeinsam mit seinem Bruder und unterstützt von Informatik-Professoren durch ein Existenzgründer-Stipendium des Landes Baden-Württemberg. Auch vor Holidu hat sich Siebers bereits einen Namen gemacht: Er war einer der ersten Entwickler des Internet-Versandhändlers Zalando.

BNN
nach oben Zurück zum Seitenanfang