Skip to main content

Wegweiser können Leben retten

Alles ehrenamtlich: Karlsruher Schwarzwaldverein betreut 40 Kilometer Wegenetz

Wandern und Radfahren erfreut sich im Corona-Jahr großer Beliebtheit. In und um Karlsruhe sorgt das Wegenetz des hiesigen Schwarzwaldvereins für viele tolle Routen. Und die werden ganzjährig ehrenamtlich gepflegt.

Wegewart Peter Leitermann und die erste Vorsitzenden Elfriede Maria Dahlke reinigen an der Weiherfeldbrücke in Karlsruhe Hinweisschilder des Wanderwegenetz. Foto: Uli Deck

Über Stock und Stein, durch Wiesen und Wälder, manchmal auch durchs Stadtgebiet: Es gibt zwei neue Trendsportarten, bei denen die Menschen der Natur und manchmal auch sich selbst ganz nah sein können.

Eine gern erlebte Nähe in Zeiten von Mindestabständen und sozialer Distanzierung: Corona-bedingt erfreut sich das Wandern und Radfahren großer Beliebtheit. In und um Karlsruhe gibt es schließlich viele Möglichkeiten und ausgewiesene Routen.

Das rückt die ehrenamtlichen Aktiven des hiesigen Schwarzwaldvereins in den Fokus, die sich um die Instandhaltung der Wege und Markierungen ganzjährig mit großem Zeitaufwand kümmern.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang