Skip to main content

Perfektes Dinner aus Karlsruhe

Andrea Sonnenmoser: „Kochen ist für mich wie für andere Golf oder Tennis“

„Jeder hat gesagt: Du bist mutig“, sagt Andrea Sonnenmoser (53) aus Leopoldshafen über die Reaktionen, als sie gesagt hat, dass sie bei der TV-Kochshow „Das perfekte Dinner“ mitmacht. Aber wenn keiner mutig wäre, hätte die Show keine Teilnehmer.

„Jeder hat gesagt: Du bist mutig“, sagt Andrea Sonnenmoser (53) aus Leopoldshafen über die Reaktionen, als sie gesagt hat, dass sie bei der TV-Kochshow „Das perfekte Dinner“ mitmacht. Foto: Hora
„Jeder hat gesagt: Du bist mutig“, sagt Andrea Sonnenmoser (53) aus Leopoldshafen über die Reaktionen, als sie gesagt hat, dass sie bei der TV-Kochshow „Das perfekte Dinner“ mitmacht. Aber wenn keiner mutig wäre, hätte die Show keine Teilnehmer. Deshalb wollte die 53-jährige Drogeriemarkt-Verkäuferin und leidenschaftliche Hobbyköchin einfach einmal mutig sein.

In der Familie habe die zweifache Mutter durchweg positive Resonanz erhalten. Schließlich hatte die auch etwas davon, da die gelernte Zahntechnikerin das Menü als Weihnachtsmenü zur Probe gekocht hat. So konnte sie die genauen Zeiten stoppen. Denn sie wusste, dass beim Dreh die Zeit knapp werden würde.

Es war wie im Film

„Es war sehr stressig, aber auch eine tolle Erfahrung. Einfach aufregend, wie im Film“, sagt die gebürtige Karlsruherin, die mit einem Franzosen verheiratet ist, zwei erwachsene Kinder und einen Hund hat.

„Wer ist der Profi?“

Ein großer Wunsch von ihr ist, einmal bei der Sonderausgabe „Wer ist der Profi?“ teilzunehmen. In dieser Version gilt es, den Profikoch unter den Teilnehmern auszumachen.

Kleines Malheur beim Menü

Da sie gleich als erste an der Reihe war, war die Aufregung doppelt groß. Mit ihrer Kochleistung ist die zweifache Mutter sehr zufrieden. „Es hat alles geklappt, wie vorgesehen“, sagt sie. Obwohl es beim Kochen dann doch ein Malheur gab: Bei den Lachsklößchen hat sie die falsche Menge an Sahne verwendet. Glücklicherweise hat ihr eine Freundin dann spontan geholfen und neue Lebensmittel eingekauft.

„Es hat alles geklappt, wie vorgesehen“, sagt die Hobbyköchin Andrea Sonnenmoser. Foto: Hora

Andreas Menü

Zur Vorspeise gibt es Lachsklößchen mit Erbsenminzpüree, Fenchel royal und Kartoffelstroh. Als Hauptgang serviert sie Kalbsfilet mit Madeira-Reduktion, Lavendel-Spitzkohl sowie selbstgemachte Schupfnudeln. „Himbeer trifft auf Schokolade“ lautet die Beschreibung des Nachtisches. Ihr eigenes Lieblingsrezept sind saure Rüben, ein Gericht, das sie von ihrem Mann aus Frankreich kennengelernt hat.

Kochen und Deko als Leidenschaften

Die leidenschaftliche Hobbyköchin besitzt viele Kochbücher und variiert gerne mit den Zutaten. Der Lavendel-Spitzkohl sei beispielsweise so eine Variation. „Kochen ist für mich wie für andere Golf oder Tennis“, sagt Sonnenmoser, deren größtes Hobby neben dem Kochen auch das Dekorieren ihres Hauses ist. Sie bezeichnet sich deswegen selbst als „Deko-Tante“.

Gemeinsames Schauen mit Freunden

Die Ausstrahlung verfolgt sie aus Thailand, wo sie gerade in Urlaub ist. Später wird sie die Folgen noch mit Freunden gemeinsam in Deutschland anschauen. Sie ist generell ein Fan der Show, schaut sie regelmäßig, wenn es zeitlich machbar ist.

Die Folge in der Andrea Sonnenmoser kocht, wird heute Abend ab 19 Uhr auf VOX gezeigt. Die ganze Woche kochen Menschen aus Karlsruhe und der Region.

nach oben Zurück zum Seitenanfang