Skip to main content

Bundesstraße 293

Anhänger mit Gefahrgut brennt bei Eppingen aus

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist auf der Bundesstraße 293 bei Eppingen ein Auflieger mit Gefahrgut ausgebrannt. Nach Polizeiangaben sollen sich auch umweltgefährdende Stoffe in dem Anhänger befunden haben. Die Strecke zwischen Gemmingen-Stebbach und Eppingen-Ost ist gesperrt.

Brand eines Gefahrgutlasters bei Eppingen auf der B293 Foto: Buchner/Einsatzrepoter

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist auf der Bundesstraße 293 bei Eppingen ein Auflieger mit Gefahrgut ausgebrannt. Nach Polizeiangaben sollen sich auch umweltgefährdende Stoffe in dem Anhänger befunden haben. Der Fahrer konnte sich mit seiner Zugmaschine retten. Die Strecke zwischen Gemmingen-Stebbach und Eppingen-Ost ist gesperrt.

Der Fahrer des polnischen Lasters bemerkte zunächst ein Feuer am Radlauf seines Aufliegers. Laut einer Mitteilung der Beamten versuchte er die Flammen noch selbst zu löschen. Da ihm dies nicht gelang, koppelte er den Anhänger ab und konnte so seinen Lkw vor den Flammen schützen.

130 Einsatzkräfte helfen vor Ort

Bei den Löscharbeiten soll es mehrfach zu Verpuffungen gekommen sein. Auch umweltgefährdende Stoffen sollen sich in Transportboxen in dem Anhänger befunden haben. Spezialeinsatzkräfte der Feuerwehr Heilbronn aus dem Fachbereich "Chemie" wurden ebenfalls alarmiert.

Insgesamt waren bei dem Einsatz ab dem späten Freitagabend mehr als 130 Feuerwehrleute und andere Einsatzkräfte vor Ort. Die Warn-App Nina wies die Menschen in der Umgebung an, Fenster und Türen geschlossen zu halten, damit sich die wohl giftigen Dämpfe nicht in den Wohnungen verteilen.

Verletzte habe es keine gegeben. Über die Schadenssumme ist noch nichts bekannt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang