Skip to main content

ARD-Kultwettbewerb wird 50

Fünf KSC-Spieler schossen das „Tor des Monats“

Seit nunmehr 50 Jahren lässt die „ARD-Sportschau“ ihre Zuschauer über die schönsten, wichtigsten oder kuriosesten Tore der vergangenen Wochen abstimmen. In der Historie des Wettbewerbs schafften es auch fünf Spieler des Karlsruher SC zu Torschützen des Monats. 

Auf die Reise geschickt: Beim Wettbewerb „Tor des Monats“ - hier von Adolf „Addi“ Furler moderiert - konnten die Zuschauer Reisen zu großen Fußballspielen gewinnen. Foto: WDR

Der erste Preisträger überhaupt aber hieß Gerhard Faltermeier. Der damalige Mittelfeldspieler des SSV Jahn Regensburg platzierte am 28. März 1971 im Regionalligaspiel gegen den VfR Mannheim einen 20-Meter-Freistoß so in den Winkel, dass der Ball oben im Netz hängen blieb. 71.000 der 250.000 Einsender wählten diesen Treffer zum „Tor des Monats“.

Sportschau-Moderator Oskar Klose überreichte die Erinnerungsmedaille an den überglücklichen Faltermeier beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln. Im Laufe des Wettbewerbs schraubte sich die Teilnehmerresonanz etliche Male über die Millionengrenze. Um die Berge an Zuschriften auszuwerten, wandte sich der WDR in der Anfangszeit an die Direktion des Kölner Gefängnisses Klingelpütz.

Häftlinge werteten die Zuschriften aus

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang