Skip to main content

Bruchsal-Heidelsheim und Sulzfeld

Kreisimpfzentren im Landkreis Karlsruhe verimpfen ab Freitag wieder Astrazeneca

Nachdem die EMA am Donnerstag ihre Empfehlung von Astrazeneca erneuert hat, wollen die Kreisimpfzentren im nördlichen Landkreis Karlsruhe den Impfstoff sobald wie möglich wieder einsetzen.

Wie es für Menschen weitergeht, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca erhalten haben, ist noch unklar. Bundesweit wird die Entscheidung der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA abgewartet. Foto: Peter Kneffel/dpa

Abgesagte Impfungen, steigende Infektionszahlen: Diese Woche war für viele Menschen ein herber Rückschlag auf dem Weg raus aus der Pandemie. Am Donnerstag dann die Entwarnung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA): Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca ist aus ihrer Sicht sicher. Die Warnung vor möglichen seltenen Blutgerinnseln (Thrombosen) in Hirnvenen wird aber bei den möglichen Nebenwirkungen aufgenommen.

Am Donnerstagabend erreichte die BNN die frohe Kunde: Dieter Hassler, Leiter der Kreisimpfzentren in Heidelsheim und Sulzfeld, teilte mit, dass an beiden Standorten wieder Astrazeneca verimpft werden soll.

Er erwartete eine entsprechende Freigabe durch das Land noch in der Nacht auf Freitag. Das Personal stehe bereit, die Impfungen mit Astrazeneca unverzüglich wieder aufzunehmen, betonte Hassler. Wie das Landratsamt in der Nacht bekannt gab, soll es am Freitag soweit sein.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang