Skip to main content

Strafanzeige gegen zwei Männer

Auf der Fahrt nach Karlsruhe: mehrere Exhibitionisten in Zügen unterwegs

Zwei Exhibitionisten waren am Mittwochabend in Zügen in Richtung Karlsruhe unterwegs. Gegen 19.30 Uhr entblößte sich ein 53-Jähriger im Zug vor einem anderen Fahrgast, ein weiterer Mann berührte sich fortlaufend unsittlich.

Zunächst setzte sich der Mann neben sein Opfer und nahm den Blickkontakt mit ihr auf, anschließend entblößte sich der 53-Jährige vor der Frau. Ihn erwartet eine Strafanzeige. (Symbolbild) Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

Am Mittwochabend sind auf der Fahrt nach Karlsruhe zwei Frauen im Zug Opfer von Exhibitionisten geworden. Wie die Bundespolizei in Karlsruhe mitteilt, fuhr eine der beiden Damen gegen 19.30 Uhr mit dem ICE 272 von Offenburg nach Karlsruhe, als sich ein 53 Jahre alter Mann in die Reihe neben sie setzte.

Zunächst nahm er Blickkontakt mit der Frau auf, um sich anschließend ihr gegenüber zu entblößen. Die Geschädigte verließ daraufhin das Abteil und suchte Unterstützung bei einem Zugbegleiter. Beamte der Bundespolizei stellten den Tatverdächtigen noch im Zug und nahmen ihn vorläufig fest.

Festnahme im Karlsruher Hauptbahnhof

In einem Interregioexpress auf der Fahrt von Aalen nach Karlsruhe kam es gegen 21.30 Uhr zu einer weiteren Tat. Eine Frau bemerkte den neben ihr sitzenden 47-jährigen, der sie fortwährend anschaute und sich schließlich unsittlich berührte. Nach Verständigung der Bundespolizei nahmen die Beamten den Tatverdächtige im Karlsruher Hauptbahnhof vorläufig fest.

Beide Männer erwartet nunmehr eine Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen. Die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe bittet mögliche weitere Zeugen sich unter der Nummer (07 21) 12 01 60 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang