Skip to main content

Fahrer befreit sich selbst

Auto überschlägt sich in Karlsruhe und landet im Gleisbett

Ein 51-Jähriger ist in Karlsruhe beim Ausweichmanöver mit geparkten Fahrzeugen kollidiert. Das Auto überschlug sich dabei und landete im Gleisbett der S-Bahn.

Unfall Karlsruher Nordweststadt. Auto landet auf dem Dach
Während der Bergung des Autos kam es in Richtung Norden zu Verkehrsbehinderungen auf der Schiene und auf der Straße. Foto: Thomas Riedel

Ein 51-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagmorgen gegen 05.40 Uhr auf der Franz-Lust-Straße in der Karlsruher Nordweststadt beim Versuch einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer zu vermeiden, mit mehreren geparkten Fahrzeugen kollidiert. Das Auto überschlug sich dabei und kam im Gleisbett der S-Bahn zum Stehen. Das teilte die Polizei Karlsruhe am Donnerstagmorgen mit.

Der 51-Jährige befuhr die Straße in Richtung Norden, als der Radfahrer am Ende der Haltestelle die Straße kreuzte. Der Autofahrer wich nach rechts aus und kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten Fahrzeug, welches auf zwei weitere Autos aufgeschoben wurde.

Auto überschlägt sich bei Unfall in Karlsruhe: Fahrer befreit sich selbst

In der Folge überschlug sich das Auto des 51-Jährigen und kam im Gleisbett der parallel verlaufenden S-Bahn-Linie auf dem Dach zum Stehen. Dem 51-Jährigen gelang es, sich selbstständig aus seinem Fahrzeug zu befreien. Er wurde mit leichten Verletzungen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich etwa auf rund 18.000 Euro, hieß es weiter.

Radfahrer fährt weiter: Polizei sucht Zeugen

Der Radfahrer setzte seine Fahrt in unbekannte Richtung fort. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Rufnummer (07 21) 94 48 40 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang