Skip to main content

Ohne gültige Fahrerlaubnis

Autofahrer rast bei nächtlicher Flucht vor der Polizei über mehrere rote Ampeln in Karlsruhe

Die Karlsruher Polizei wollte am späten Samstagabend einen Autofahrer kontrollieren. Der ergriff aber die Flucht und fuhr mit 100 Kilometern pro Stunde durch die Stadt – ohne gültige Fahrerlaubnis.

Bei der Flucht des Verkehrssünders wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer verletzt. Foto: Friso Gentsch/dpa

Eine Streife hat am Samstag kurz nach 23 Uhr einen 20-jährigen Autofahrer auf der Herrmann-Billing-Straße kontrollieren wollen. Laut dem Polizeipräsidium Karlsruhe ergriff der Fahrer jedoch die Flucht und raste in Richtung Ettlinger Straße.

Hier fuhr er über Rot und bog nach links ab. Mit über 100 Stundenkilometern ignorierte er die nächste rote Ampel auf der Kriegsstraße und raste weiter auf die Karl-Friedrich-Straße.

Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer seien hierbei nicht verletzt worden, bestätigt das Polizeipräsidium.

Polizei nimmt den Fahrer an der Gewerbeschule fest

Die Flucht ging dann über die Markgrafenstraße weiter und endete in der Steinstraße an der Gewerbeschule. Dort konnten die Beamten den Autofahrer widerstandslos festnehmen und mit auf die Wache nehmen.

Die Polizei vermutete, dass der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dieser musste sich deswegen einer Blutentnahme unterziehen. Welche Substanzen sich genau in seinem Blut befinden, ist zum derzeitigen Stand noch unklar.

Der 20-Jährige war an diesem Abend ohne gültigen Führerschein unterwegs.

nach oben Zurück zum Seitenanfang