Skip to main content

Instagram

Baden-Württemberg-Aufkleber in der Karibik geht viral

"Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg?" So steht es auf einem Werbeaufkleber, den das Land produziert hat. Den Aufkleber gibt es schon seit 18 Jahren, immer mal wieder erblickt man ihn an Fahrradständern, Bushaltestellen oder Parkbänken - und manchmal auch da, wo man ihn nicht erwartet...

Bei der Klage geht es um den mutmaßlichen Verkauf von gefälschten Likes und Follower an Instagram-Nutzer. Carsten Rehder/dpa Foto: Carsten Rehder
"Nett hier. Aber waren Sie schon mal in Baden-Württemberg?" So steht es auf einem Werbeaufkleber, den das Staatsministerium des Landes produziert hat. Den Aufkleber gibt es schon seit 18 Jahren, immer mal wieder erblickt man ihn an Fahrradständern, Bushaltestellen oder Parkbänken - und manchmal auch da, wo man ihn nicht erwartet...

Schönes Foto, möchte man sagen. Aber was klebt denn da an der Bartheke für ein Aufkleber? Blassgelb, unauffällig, sympathisch badisch? Aufgenommen wurde das Foto auf Anguilla, einer Karibik-Insel nahe der Dominikanischen Republik. Und auch die Frau, die sich da auf dem Foto präsentiert, ist nicht irgendjemand, sondern Anastasia Karanikalou, die beste Freundin des US-amerikanischen Reality-TV-Stars Kylie Jenner und mit 4,8 Millionen Followern auf Instagram selbst eine Berühmtheit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

sunkissed ☀️ SEPAK15 for 15% off @sheinofficial x @shein_us #sheinescapes #ad 👙: 673261

Ein Beitrag geteilt von Anastasia Karanikolaou (@stassiebaby) am

Die unverhoffte internationale Werbung für das schönste Bundesland der Welt fiel den deutschen Fans der Influencerin schnell auf,  der Post wurde rund 500.000 mal geliked (zugegeben: wahrscheinlich nicht nur wegen dem Aufkleber). Von Instagram aus ging der Post quer durchs Internet viral - und sorgte für viel Freude und Begeisterung,

Ich Sterb 😂😂😂 pic.twitter.com/kBv1Z3bBqw

— 𝑔𝒾𝓃𝒶💋 (@snowwhizzl) 7. Juli 2019

Übrigens: Die Aufkleber kann man beim Land Baden-Württemberg auch bestellen - und zwar kostenlos. Einen Wermutstropfen gibt es aber: Mehr als fünf Exemplare pro Bestellung gibt es nicht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang