Skip to main content

Ausflug zum Baggersee

Badeseen in der Region: Alle Infos zu Badespaß, Wassersport und gastronomischen Angeboten

Im Sommer geht nichts über eine Abkühlung – also ab an den Badesee! Wo gibt es den nächsten in Ihrer Nähe? Die BNN geben einen Überblick über die Badeseen in Karlsruhe und Umgebung, Öffnungszeiten, Parkmöglichkeiten und Gastronomie-Angebote.

Sommer, Sonne, Baggersee! Eine Abkühlung bieten viele Badeseen zwischen Bruchsal und Baden-Baden. Foto: Thomas Warnack/dpa/Symbolbild

Sommer, Sonne, Hitze – die perfekten Voraussetzungen für einen Ausflug an einen der Badeseen in der Region. Aber an welchen? Im BNN-Gebiet – von St. Leon über den Raum Karlsruhe bis nach Baden-Baden – gibt es zahlreiche Badeseen zum Abkühlen und Entspannen.

An welchem Baggersee im Raum Karlsruhe darf man grillen? Wo sind Hunde erlaubt? Gibt es einen FKK-Bereich? Wie erreicht man die Badeseen am besten und gibt es vor Ort Parkmöglichkeiten?

Antworten auf all diese Fragen, die für einen Tag am See wichtig sind, gibt der BNN-Überblick. Wir stellen eine Auswahl der beliebtesten Badeseen in der Region vor.

Badeseen im Raum Karlsruhe in der Corona-Zeit

Jede Menge Badeseen haben in der Pandemie geöffnet, dennoch gelten weiterhin die Corona-Auflagen der Landesregierung. So ist der Mindestabstand von 1,5 Metern grundsätzlich einzuhalten und in geschlossenen Räumen muss ein Nasen- und Mundschutz getragen werden. Badeseen, die Eintrittsgeld kosten, sind verpflichtet, die Daten der Besucher zu sammeln, weshalb einige Bäder nun einen Online-Ticketschalter eingerichtet haben oder ein ausgefülltes Formular erwarten. Baggerseen ohne kontrollierten Zugang gelten jedoch als öffentlicher Raum. Die Gemeinden haben daher die Seen wieder geöffnet und hoffen auf die Disziplin der Besucher.

Bitte informieren Sie sich vorab, welche Corona-Regeln an den Seen gelten.

Inhalte auf dieser Seite:

Epplesee in Rheinstetten: Beliebtester Badesee in der Region

Der Epplesee bei Rheinstetten (Kreis Karlsruhe) ist einer der beliebtesten in der Region, denn hier kommen direkt Urlaubsgefühle auf. Die Popularität geht vor allem auf die vielen Möglichkeiten und Angebote am Epplesee zurück, sodass jeder hier auf seine Kosten kommt. Das hatte in den vergangenen Jahren aber auch immer wieder für einen überfüllten See und Chaos auf den Parkplätzen gesorgt.

Die große Liegewiese am herrlich gelegenen Baggersee bietet ausreichend Platz zum Entspannen und Sonnenbaden. Die DLRG übernimmt die Aufsicht der Wasserratten. Zudem gibt es am Epplesee bei Rheinstetten einen abgetrennten FKK-Bereich. Bewirtung ist durch einen örtlichen Imbissstand und einen Biergarten sichergestellt, auch Toiletten sind vorhanden.

Besonders beliebt ist der Epplesee auch bei Wassersportlern wie Tauchern, Windsurfern und Seglern. Der Gemeinderat hat 2021 beschlossen, dass im Bade- und Strandbereich ein Hundeverbot gilt. Dafür gibt es einen klar ausgewiesenen Hundestrand.

Alles zum Baden, Parken, zum Hundestrand und mehr gibt es in unserer Epplesee-Übersicht.

An heißen Tagen ist es am Epplesee in Rheinstetten extrem voll. Foto: Christina Zäpfel

Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen: Freizeit- und Camping-Vergnügen

Der naturnahe Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen nahe Speyer bietet ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Wer möchte, kann hier den kompletten Tag am Strand verbringen und das Urlaubsfeeling genießen. Das sportliche Angebot im Freizeitzentrum Erlichsee ist riesig und reicht von Beachvolleyball über Beach-Soccer bis zum Tauchen, Surfen und Segeln.

Eine Badeaufsicht hat den Schwimmerbereich im Blick, um sicheres Baden zu gewährleisten. Hungrig muss niemand bleiben, das garantieren unter anderem ein Biergarten sowie ein Eiswagen. Tiere sind hier allerdings nicht erlaubt. Am Erlichsee gibt es auch Angebote für Camping-Begeisterte in Form von Zeltplätzen, Tipi-Camps und Wohnwagen-Dauerplätzen.

Ausführliche Infos zu Preise, Öffnungszeiten und Angeboten am Erlichsee in Oberhausen-Rheinhausen gibt es hier.

Hardtsee in Ubstadt-Weiher: Das Rundum-Wohlfühl-Paket

Lange Badestrände, zahlreiche Sportangebote und ein Campingbereich gehören zum Freizeitzentrum Hardtsee in Ubstadt-Weiher bei Bruchsal. Tagesausflüge zu dem schönen Badebereich und den großen Liegewiesen zum Erholen und Entspannen lohnen sich definitiv. Die vielen Bäume nahe des Badegewässers spenden Schatten an Hochsommertagen. Wer länger bleiben möchte, ist auf dem Campingplatz richtig, daneben gibt es einen Jugendzeltplatz für Gruppen. Auch Segeln und Surfen ist erlaubt.

Sanitäranlagen, Duschen und Umkleiden sind ausreichend vorhanden und auch gastronomische Angebote gibt es mehrere – unter anderem ein Restaurant mit Biergarten. Der Badebereich wird von der DLRG überwacht, die Wasserqualität gilt als ausgezeichnet. Der Hardtsee bietet unter den Badeseen das Rundum-Wohlfühl-Paket an einem Sommertag.

Baden, Segeln und Tauchen am beliebten Baggersee: Alle Infos zum Hardtsee gibt’s hier.

Baggersee Weingarten: Sommer, Sonne, Strand

Mehrere Strand-Bereiche sowie viel grüne Wiese erwartet Badegäste am Baggersee Weingarten, einem frei zugänglichen Badesee. Vereinzelte Bäume bieten Schattenplätze, ansonsten ist ausreichend Platz zum Sonnen und Baden. Wer einen Ball mitbringt, kann auf dem Beachvolleyball-Feld aktiv werden. Ein Kiosk sowie das Restaurant „Fischer’s Fritz“ garantieren die Versorgung vor Ort, es gibt aber auch fest installierte Grillstellen. Toiletten sind vorhanden.

Ein Ausflug an den Baggersee Weingarten ist kostenlos, es wird kein Eintrittspreis erhoben. Allerdings sind die Parkgebühren vergleichsweise hoch. Grundsätzlich gilt Vorsicht: Baggerseen stehen in der Regel nicht unter dauerhafter Aufsicht von Rettungspersonal. Am Wochenende wird der Badesee aber durch die DLRG beaufsichtigt. Hunde müssen während der Sommersaison zwischen Mai und September zuhause bleiben, in der restlichen Zeit dürfen sie mit – allerdings an der Leine.

Alle Infos zur aktuellen Badesaison 2021 am Baggersee Weingarten im Übersichtsartikel.

Am Weingartener Baggersee: Strand und Liegewiese waren am Samstag gut bevölkert, aber nicht überlaufen. Foto: Christina Zäpfel

Buchtzigsee Ettlingen-Bruchhausen: Das Familien-Paradies

Der Natursee Buchtzig bietet sowohl Sand- als auch Wiesenstrände, Angebote für Kinder und sanitäre Anlagen. Die Kleinen zieht es am Buchtzigsee in Ettlingen an den ausgewiesenen Planschbereich im flachen Wasser oder den Spielplatz. Es gibt einen Eingang, feste Öffnungszeiten, Eintrittspreise und einen bewachten Schwimmer-Bereich.

Essen und Getränke kann man am Kiosk mit Seeterrasse kaufen, auch die Grillstationen vor Ort können für selbst mitgebrachte Würste und Steaks genutzt werden. Für Sportbegeisterte sind das Beachvolleyball-Feld, die Basketball-Körbe sowie Tischtennisplatten die richtige Anlaufstelle. Gebadet werden darf von 10 bis 20 Uhr. Tickets sowie aktuelle Infos zu den Corona-Regeln gibt es online unter www.baeder-ettlingen.de.

St. Leoner See: Zwischen Erholung und Action

Der St. Leoner See in Sankt Leon-Rot ist ein Paradies für Badesportler und Erholungssuchende. Der Badesee ist durch Kies-Abbau für das Aufschütten der Autobahn entstanden. Wer sicher gehen möchte, das Rundum-Paket zu bekommen – von sanitären Anlagen über Gastronomie und großzügige Liegewiesen bis zu verschiedenen Freizeitangeboten – ist in der Erholungsanlage vollkommen richtig.

Schwimmen, Surfen, Segeln, Basketball, Volleyball, Minigolf sind mögliche Freizeitbeschäftigungen an einem Sommertag. Die Wasserski- und Wakeboard-Anlage bringt eine besondere sportliche Herausforderung und den zusätzlichen Kick. Das DLRG und Mitarbeiter der Anlage St. Leoner See kümmern sich währenddessen um die Sicherheit der Wasserratten. Zu der Erholungsanlage gehören auch ein Campingplatz mit verschiedenen Zeltmöglichkeiten und Häusern sowie ein separater Hundecampingplatz.

Sie wollen noch mehr Infos? Öffnungszeiten, Preise, Wakeboarden, Camping: Alles zum St. Leoner See gibt es hier.

Im St. Leoner See ist eine 800 Meter lange Wasserskibahn installiert. Für Anfänger gibt es eine 120 Meter lange Übungsstrecke. Foto: Gemeinde St. Leon-Rot

Baggersee Grötzingen – idyllisch mitten im Grünen

Der Baggersee Grötzingen ist für seine hervorragende Wasserqualität bekannt und idyllisch von Wald umgeben. In ausgewiesenen Bereichen im südlichen Teil ist das Baden erlaubt. Ein großer Teil des Sees steht allerdings unter Naturschutz, dort darf nicht geschwommen werden. Der Baggersee in Grötzingen wird nicht von Rettungspersonal beaufsichtigt. Auch Grillen ist verboten.

Neben dem Badegewässer an sich macht auch die Umgebung des Sees einen Ausflug dorthin sehr attraktiv. Es gibt beschilderte Wanderwege durch Hügel und Wälder, die zum Spazieren und Joggen einladen. Für Hunde bietet der Baggersee Grötzingen einen extra ausgeschilderten Hundebereich, wo die Tiere baden gehen können.

Alle Informationen zum Baggersee Grötzingen gibt es im BNN-Übersichtsartikel.

Ideale Bedingungen: Auch Wasservögel lieben den Grötzinger Baggersee. Foto: Rake Hora/BNN

Fermasee Rheinstetten: Schöner Natursee für eine Auszeit

Wer Ruhe mitten in der Natur sucht, ist am Fermasee richtig. Dieser liegt in Rheinstetten-Neuburgweier im Landkreis Karlsruhe. Der Baggersee ist Teil des Natur- und Landschaftsschutzgebietes Altrhein Neuburgweier. Im Südosten des Sees ist Baden erlaubt, die Wasserqualität gilt als ausgezeichnet. Zahlreiche Bäume spenden im Sommer Schatten, am Ufer wechseln sich Wiese und Sand ab.

Nach einem Beschluss des Gemeinderats sollen Stand-Up-Paddler im Naturschutzgebiet vermieden werden. Aus diesem Grund wird das Gebiet mit Bojen abgegrenzt. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld. Aus Naturschutzgründen ist sind auch Boote und Taucher nicht erlaubt. Hunde dürfen nicht ins Wasser, am Ufer können sie an der Leine mitgebracht werden.

Parkgebühren, Regeln, Angebote: Was Badegäste zum Fermasee wissen müssen.

Ruhe, Entspannung und traumhafte Natur erwarten die Menschen am Fermasee in Rheinstetten-Neuburgweier. Foto: Konrad Stammschröer

Heidesee Forst: Badesee-Highlight für Jung und Alt

Der kostenpflichtige Freizeitpark Heidesee Forst bei Bruchsal ist für Groß und Klein ein tolles Ausflugsziel, denn der See ist in verschiedene Zonen eingeteilt. Es gibt einen Bereich für Schwimmer, eine Badeinsel und eine Nichtschwimmer-Zone. Daneben bestehen ausgewiesene Bereiche für Taucher und Angler. Ein Badestrand sowie großzügige Liegewiesen bieten ideale Voraussetzungen für einen entspannten Tag.

Besonderes Highlight im Vergleich zu anderen Badeseen ist eine Wasserrutsch-Anlage mit drei Rutschbahnen und einer Gesamtlänge von 225 Metern. Daneben locken weitere Freizeitangebote: Wer sich sportlich betätigen möchte, findet im Freizeitpark Heidesee Forst auch Beachvolleyball-Felder, Tischtennis-Platten und für die Kleinen gibt es einen Spielplatz. Auch Sauna-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Weitere aktuelle Infos gibt es auf der Seite der Gemeinde Forst.

Baggerseen Linkenheim: Streitköpflesee, Rohrköpfle und Giesen

Korrektur

In einer früheren Version des Artikels stand, dass der See Rohrköpfle zum Baden zugelassen ist. Diese Angabe war nicht korrekt. Baden ist am Rohrköpfle nicht gestattet. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen!

Auch die Badeseen in Linkenheim-Hochstetten sind im Sommer Anziehungspunkt für Wasserratten. Vier Badeseen bieten ausreichend Platz zum Erholen. Ein besonders beliebtes Ziel für eine Abkühlung ist der Streitköpflesee, auch liebevoll „BaLi“genannt. Der Sandstrand ermöglicht ein echtes Urlaubsfeeling, insbesondere für Kinder ist der flache Bereich im Westen geeignet. Auch Taucher kommen hier wegen der vielen Fische und der guten Sicht voll auf ihre Kosten.

Es gibt einen Kiosk und Toiletten. Grillen ist am Streitköpflesee jedoch verboten. Für Parkplätze wird eine Gebühr verlangt. AUch im Baggersee Giesen darf gebadet werden. Im See Rohrköpfle ist das Baden nicht gestattet. Der Baggersee bei der Insel Rott ist nur für Angler und Paddler zugelassen. Weitere Infos zur Baggersee-Nutzung gibt es bei der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten.

Beliebtes Naherholungsgebiet: Am Baggersee Giesen sind auch ein Segel- und Angelverein angesiedelt. Foto: Rake Hora

Baggersee Untergrombach: Badespaß und Naturschutz

Der Baggersee Untergrombach, eigentlich Baggersee Metzgerallmend, ist in der Region um Bruchsal ein beliebter Anziehungspunkt im Sommer geworden. Schwimmer, Spaziergänger, Taucher und Angler sind hier anzutreffen. Wer einen Ausflug an den See macht, muss allerdings die abgesperrten Naturschutzzonen im Norden und Süden beachten. Liegewiesen mit Bäumen liefern optimale Bedingungen an heißen Tagen, in der Hochsaison ist die DLRG vor Ort.

Grillen und offenes Feuer sind am Untergrombacher Baggersee verboten. Gleiches gilt für das Mitführen von Hunden in der Badesaison. Der Eintritt ist frei. Parkplätze gibt es vor Ort, allerdings werden Parkgebühren verlangt.

Alle Infos zum Baden, Tauchen, zur Anfahrt und zu Parkmöglichkeiten rund um den Baggersee Untergrombach gibt es hier.

Der Baggersee Untergrombach hat eine stattliche Größe. Foto: Angela Wiedemann

Ehmetsklinge Zaberfeld: Baden, Wandern, Entspannen

Der Stausee Ehmetsklinge bei Zaberfeld im Landkreis Heilbronn ist einer der beliebtesten Badeseen. Der See lädt zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Entsprechend voll kann es hier an heißen Tagen werden. Die Wasserqualität gilt als ausgezeichnet. Hunde dürfen mit, jedoch nur an der Leine. Im Uferbereich sind die Tiere aber überhaupt nicht gestattet.

Die weitflächige Liegewiese, der Naturstrand und die Aussicht auf das hügelige Umland sind idyllisch. Wer sich auch etwas bewegen möchte, kann Tretbootfahren, surfen oder wandern. Vor Ort gibt es einen Kiosk am See mit Terrasse, einen Biergarten sowie sanitäre Anlagen. Weitere Informationen zum See unter heilbronnerland.de.

Parkplätze findet man direkt an der Landstraße L1103 oder hinter der Grillhütte und Motorradfahrer können ihr Gefährt gleich unterhalb des Naturparkzentrums abstellen. Eine Ampel auf der Webseite der Gemeinde Zaberfeld zeigt an, ob es noch freie Parkplätze gibt.

Baggersee Eggenstein: Ziel für Badende, Surfer und Taucher

Der Baggersee Fuchs&Gros in Eggenstein bietet neben klarem, frischem Wasser, Liegewiesen und Sandufern auch einen Wanderweg, der um den See herumführt. Wegen der Vielzahl an Fischen ist der Baggersee auch vor allem für Taucher interessant, allerdings wird dafür eine Tauchkarte benötigt. Ebenso kommen Surfer auf ihre Kosten.

Grillen ist dort nicht gestattet, an einem Kiosk gibt es Snacks, Eis und Getränke. Hunde sind während der Badesaison am See nicht erlaubt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Kiesgrube Eggenstein-Leopoldshafen, in der ebenfalls gebadet werden darf.

Die Badesaison am Baggersee in Eggenstein läuft von Mai bis September. Allerdings gilt hier: Baden auf eigene Gefahr. Es gibt zwei Parkplätze vor Ort, an beiden werden Gebühren verlangt.

Achernsee: See mit kostenlosem Badespaß

Bäume direkt am Wasser gibt es an der Badestelle am Achernsee. Baden ist hier im Vergleich zu vielen anderen Badeseen kostenlos möglich. Täglich ist der Badesee von 8 bis 20 Uhr geöffnet, außerhalb dieser Zeiten ist der See geschlossen. Neue Besucher sollten wissen, dass der Achernsee überwiegend steile Ufer hat, die bis zu Wassertiefen von rund 20 Metern abfallen. Das Baden erfolgt auf eigene Gefahr, an Wochenenden sind zeitweise DLRG-Mitglieder vor Ort.

Es gibt am Achernsee sowohl Sandstrand als auch Liegewiesen sowie eine Strandbar. Am See ist zudem ein Campingplatz mit Restaurant zu finden. Der dortige Badebereich am Achernsee steht aber aus Haftungsgründen lediglich den Campern zur Verfügung.

Wer mit dem Auto kommt, erreicht den Achernsee über die A5, die B3 sowie die L87. Für das Parken wird eine geringe Gebühr von zwei Euro berechnet. Fahrräder und Hunde sind auf dem Gelände nicht erlaubt, ebenso sind offenes Feuer und Grillen verboten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang