Skip to main content

Nachkriegszeit in der Fächerstadt

Buch über Karlsruher Rotlicht-Größe Margarete Reinhardt: Eva Klingler und Wolfgang Wegner recherchieren zwei Jahre

Margarete Reinhardt war die Königin des Rotlichtmilieus in der Fächerstadt der Nachkriegszeit. Die Karlsruher Autorin Eva Klingler und Autor und KIT-Professor Wolfgang Wegner haben sich auf die Spuren Margarete Reinhardts begeben. Es entstand ein Buch über die Rotlicht-Größe.

Die Hawaii-Bar war die erste Bar, die Margarete Reinhardt eröffnete. Foto: Stadtarchiv Karlsruhe/Schlesiger

Das Rotlichtmilieu fasziniert viele. Auch die, die es nicht zugeben. Wer älteren Karlsruhern gegenüber den Namen Margarete Reinhardt erwähnt, wird staunen, wie vielen Menschen dieser ein Begriff ist. Auch denen, die es nicht zugeben. Margarete Reinhardt war die Königin des Rotlichtmilieus in der Fächerstadt der Nachkriegszeit.

Die Karlsruher Autorin Eva Klingler und Autor und KIT-Professor Wolfgang Wegner haben sich auf die Spuren Margarete Reinhardts begeben. Es entstand ein Buch über ein Frau, „über die man eigentlich kein Buch schreibt“ (Klingler).

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang