Skip to main content

Diebstahl

Bundespolizei vereitelt Diebstahl am Karlsruher Hauptbahnhof

Ein Mann hat Dienstagnacht versucht, einen Reisenden am Hauptbahnhof zu bestehlen. Die Bundespolizei konnte den Mann später festnehmen.

In Paris wurde nach einer Attacke auf mehrere Menschen ein mutmaßlicher Täter festgenommen.
Die Bundespolizei sucht nach dem geschädigten Reisenden. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Ein 27-Jähriger hat Dienstagnacht versucht, einen Reisenden am Karlsruher Hauptbahnhof zu bestehlen. Wie die Bundespolizei mitteilte, griff der Tatverdächtige in den Rucksack des Geschädigten. Der Mann wurde später festgenommen.

Gegen 23 Uhr beobachtete eine Streife der Bundespolizei in der Haupthalle, wie der 27-jährige Tatverdächtige einem Reisenden in den Rucksack griff. Beim Erblicken der Beamten ließ der Mann von seiner Handlung ab und entfernte sich unvermittelt. Er überquerte unter anderem unerlaubt die Gleise und entfernte sich dann in unbekannte Richtung.

Geschädigter konnte nicht mehr angetroffen werden

Während die Beamten den Tatverdächtigen verfolgten, setzte der Geschädigte seine Reise fort und konnte nicht mehr angetroffen werden. Circa drei Stunden später wurden die Beamten am Hauptbahnhof erneut auf den Tatverdächtigen aufmerksam und nahmen diesen vorläufig fest.

Die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe hat die Ermittlungen wegen des versuchten Diebstahls aufgenommen und sucht nun nach dem Geschädigten.

Kontaktaufnahme

(0721) 12 01 60 oder www.bundespolizei.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang