Skip to main content

Langsam wird die Luft knapp

Chöre und Musikvereine aus der Region fühlen sich von der Politik im Stich gelassen

Die Mitglieder schwinden, Proberäume fehlen und Konzerte fallen aus: Die Chöre und Musikvereine im Landkreis Karlsruhe leiden unter der Corona-Krise, einige fürchten sogar um ihre Existenz.

Existenzbedrohende Situation: Die Corona-Pandemie stellt für die vielen Vereine der Amateurmusik eine noch nie dagewesene Herausforderung dar. Viele litten schon zuvor unter einem Mitgliederschwund, der sich jetzt noch verschärft. Foto: Jens Kalaene/dpa

Die Corona-Pandemie trifft Amateurmusiker besonders hart. Sie verschärft eine Krise, in der sich viele Laienensembles schon zuvor befunden haben, und beschleunigt einen Abwärtstrend, in dem sich kleine Vereine und vielfach überalterte Chöre schwer tun. „Der ein oder andere Verein wird diese Krise bedauerlicherweise nicht überleben“, sagt Emil Zimmermann, Präsident des Chorverbands Bruchsal.

Schon Ende 2019 – und damit vor der Corona-Krise – habe sich im Verband ein Chor abgemeldet. Zwei weitere hätten angekündigt, im Verlauf dieses Jahres ihre Auflösung zu beschließen. „Und ich befürchte: Das ist noch nicht das Ende“, sagt Zimmermann.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang