Skip to main content

Nachfolger von Erich Harsch

Christoph Werner wird neuer Chef bei dm

Deutschlands größter Drogeriemarktfilialist dm wird künftig von Christoph Werner geführt. Der Sohn von Firmengründer Götz W. Werner wird beim Karlsruher Unternehmen Sprecher der Geschäftsführung und somit Nachfolger von Erich Harsch.

Am kleinen See der neuen dm-Zentrale: Christoph Werner wollte einst Pilot bei der Bundeswehr werden, hat aber längst seinen Platz und Weg bei dm gefunden. Foto: Fabry

Dieser hatte zuvor angekündigt, dass er ab 1. Januar neuer Vorstandsvorsitzender bei Hornbach wird. "Die Funktion von Erich Harsch wird Christoph Werner übernehmen", teilte dm-Pressesprecher Herbert Arthen auf Anfrage der BNN mit.

Werner seit 2010 in der dm-Geschäftsführung

Somit steht nur wenige Stunden nachdem Harsch seinen Abgang angekündigt hat bereits ein Nachfolger fest. Christoph Werner gehört seit 2010 der Geschäftsführung von dm an und ist bislang für die Bereiche Marketing und Beschaffung zuständig.

Warum geht Erich Harsch?

Intern galt er schon seit einiger Zeit als Kandidat für den Posten als Sprecher der Geschäftsführung. Es galt deshalb auch als fraglich, ob der Vertrag von Harsch bei dm überhaupt verlängert worden wäre. Der 57-Jährige Österreicher steht bereits seit 2008 an der Spitze des Karlsruher Unternehmens. Er folgte damals auf Götz W. Werner und trieb den Wachstumskurs von dm entscheidend voran.

Gründe für seinen Abgang bei dm nannte Harsch bislang nicht. Auch dm-Pressesprecher Arthen ging nicht näher darauf ein und teilte lediglich mit, dass der 57-Jährige den Konzern zum Jahresende "auf eigenen Wunsch verlassen" wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang