Skip to main content

Massen von Terminabsagen und Planungsunsicherheit

Auch nach dem Corona-Frühjahr sieht es mit der Hochzeitsfeier rund um Karlsruhe noch schwierig aus

Wer im Frühjahr 2020 heiraten wollte, musste sich aufgrund der Corona-Pandemie von seinem geplanten Fest verabschieden. Nachholen oder neu planen fürs kommende Jahr ist aber gar nicht so einfach.

Im Winter oder unter der Woche: Um 2021 noch einen Termin in einer Location rund um Karlsruhe für die Hochzeitsfeier zu bekommen, der muss oftmals ausweichen. Die Kalender sind voll. Brautpaare holen abgesagte Termine aber nicht immer nach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Eine einzige Hochzeit hat 2020 wie geplant stattgefunden. Alle anderen hat Asja Ohr aus ihrem Kalender gestrichen oder ins kommende Jahr übertragen. Die Hochzeitsplanerin hilft Paaren zwischen Karlsruhe und der Pfalz, Bruchsal und Rastatt bei der Organisation ihres Festes, sucht mit ihnen die richtige Location und berät sie bei allen wichtigen Fragen.

Die Corona-Krise hatte bei der Planung keiner auf dem Schirm, die in den meisten Fällen schon ein Jahr zuvor begann. Denn zu so viel zeitlichem Puffer rät Ohr.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang