Skip to main content

Corona und das Fest per Videocall

Oma allein zu Haus: Viele Großeltern verzichten zu Weihnachten freiwillig auf Besuche

Wirkungsvoller als die Impfung ist die komplette Isolation. Gerade ältere Menschen möchten deshalb an Weihnachten lieber allein zu Hause sein und niemanden empfangen. Doch der freiwillige Verzicht auf Kinder und Enkelkinder tut weh.

Sicherheit geht vor: Viele Senioren haben sich vorgenommen, Weihnachten lieber allein zu verbringen, um in der Corona-Krise kein unnötiges Risiko einzugehen. Foto: Adobe Stock/Evrymmnt

Rosemarie und Jürgen Ulmer aus Karlsruhe haben einen Sohn, eine Schwiegertochter und zwei Enkeltöchter. Das ist eine überschaubare Personenzahl. Rein formal spricht somit nichts dagegen, dass sich die sechs engsten Familienmitglieder aus zwei Haushalten treffen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern.

Doch eine feierliche Tafel mit Bescherung unterm Baum wird es im Hause Ulmer in diesem Corona-Jahr trotzdem nicht geben. „Wir haben uns schweren Herzens dazu entschieden, nicht gemeinsam zu feiern“, sagt Rosemarie Ulmer.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang