Skip to main content

Zweirad auf der A5

Der Smartphone-Navigation vertraut: Fahrradfahrer landet auf der Autobahn bei Karlsruhe

Eine ungewöhnliche Fahrradtour hat ein junger Mann am Mittwochnachmittag in Karlsruhe erlebt, als er ohne Hintergedanken der Navigation seines Smartphones vertraute.

Eine große Gefahr für sich und andere stellte ein Fahrradfahrer am Mittwochnachmittag auf der A5 bei Karlsruhe dar. Foto: Patrick Pleul Patrick Pleul/zb/dpa

Bei der Karlsruher Polizei sind am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr gleich mehrere Anrufe eingegangen. Hintergrund war ein Fahrradfahrer, der auf dem Standstreifen der A5 bei Karlsruhe unterwegs war und sich so in große Gefahr brachte.

Die Polizisten machten sich direkt auf zur Autobahn und wurden auf Höhe der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte fündig, wo der Radfahrer in die Pedale trat.

Auf Rückfrage der Beamten gab der 27-Jährige an, die Navigation seines Mobiltelefons habe ihn auf die A5 geleitet. Und um den Fahrradausflug noch außergewöhnlicher zu machen, wurde der junge Mann im Anschluss durch einen Motorradfahrer der Verkehrspolizei sicher zurück auf den Radweg geführt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang