Skip to main content

Anforderungen an Bus und Bahn in der Region

Die Landtagskandidaten im Kreis Karlsruhe sind sich einig: Die Qualität des ÖPNV ist mangelhaft

Für die einen ist der ÖPNV neben dem Fahrrad die einzige Alternative, umweltfreundlich von A nach B zu kommen. Andere sehen Bus und Bahn lediglich als Ergänzung. Zum Erfolg fehlt es an Verlässlichkeit und günstigen Tickets.

In knapp einem Monat wählt Baden-Württemberg seine Landesregierung. 18 Kandidaten aus dem Landkreis Karlsruhe wollen es in den Landtag schaffen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv/Symbolbild

Für die im Land- oder Bundestag vertretenen Parteien stehen im Landkreis Karlsruhe 18 Personen, verteilt auf sechs Parteien und drei Wahlkreise, zur Wahl. Die BNN stellen deren Ansichten zu Themen gegenüber, die auch zwischen Ettlingen, Bruchsal und Bretten den Alltag mitbestimmen.

Die Bedeutung eines gut ausgebauten Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wird im Landkreis Karlsruhe immer betont. Bus und Bahn gelten gerade im ländlichen Gebiet als vielversprechende Alternative zum Auto und sind damit beim Klimaschutz wichtige Mitspieler.

Doch am Ziel ist man noch nicht: Die Landtagskandidaten erklären, an welchen Stellen es dringend vorangehen sollte.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang