Skip to main content

Sommerrätsel 2019 Teil 24

Ein Hütebub wird Olympiasieger

Den Experten war das besondere Talent des Buben aus dem Schwarzwald sofort aufgefallen. Diese Sicherheit auf den schmalen Brettern! In unserem 24. Sommerrätsel suchen wir einen Sportler, der als erster Mitteleuropäer die olympische Goldmedaille im Skispringen holte. Kennen Sie ihn?

Mit Vollgas voraus ging es für den in unserem 24. Tagesrätsel gesuchten Sportler im Laufe seiner Karriere mehrmals. Foto: dpa

Jeder Sportler fängt klein an! Den Experten war das besondere Talent des Buben aus dem Schwarzwald sofort aufgefallen. Diese Sicherheit auf den schmalen Brettern, dieser Mut, die ersten „Holzböcke“ in der Hinterzartener Umgebung zu meistern! Klein war er, der „Wälderbub“, aber ein rechtes Energiebündel und einer der mutigsten obendrein.

Vielleicht hat er die Leidenschaft vom Vater vererbt bekommen, einem wortkargen Schwarzwälder, der dem Buben im flackernden Schein der Erdöllampe von den Heroen seines Sports erzählte, die in den 50er Jahren vornehmlich aus Skandinavien kamen.

Logo-Sommerraetsel Foto: None

Seine große Stunde kommt in einer bis dahin unbekannten Einöde in der Sierra Nevada. Dem 22-Jährigen gelingt die Sensation, auch wenn er sich mit keuchendem Atem die Anstiege hochschleppen muss und sein Gesicht blau und geschwollen ist – vor Anstrengung und Kälte. Russen, Norweger, Finnen – sie alle ziehen ihren Hut vor dem Nordischen Kombinierer, der als erster Mitteleuropäer die olympische Goldmedaille in dieser Disziplin holt. Wieder daheim wird der Skikönig wie ein solcher empfangen. Das Talent bleibt auch weiterhin in der Familie. Sein Neffe Dieter war in den 1990er Jahren einer der weltweit Besten in seiner Disziplin.

Wie hieß der Weltklassesportler aus dem Schwarzwald?

Einsendeschluss für diesen 24. Teil des Sommerrätsels ist an diesem Dienstag, 20. August 2019, um 17.30 Uhr . Die Lösung veröffentlichen wir am Mittwoch, 21. August. Alle Rätselfragen, Lösungen und Gewinner finden Leser auf der Seite "Das BNN-Sommerrätsel". Der Gewinner oder die Gewinnerin wird in der Zeitung und auf bnn.de veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlagsmitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jetzt teilnehmen

Und das ist der Hauptpreis des Tages:

Über den Wolken: Ein Ballon führt den Glückspilz in luftige Höhen

Hoch hinaus geht es mit dem heutigen Tagespreis des BNN-Sommerrätsels. Das Luftfahrtunternehmen Ballooning 2000 aus Baden-Baden lädt den Gewinner oder die Gewinnerin zu einer Ballonfahrt im Wert von 295 Euro ein.

Aus der Vogelperspektive kann er oder sie dabei die verschiedenen Farben, das Licht und die frische Luft auf sich wirken lassen. Wie in Peter Schillings Lied „Major Tom“ gleitet der Heißluftballon „völlig losgelöst von der Erde“ dahin.

Vom Wind geleitet schweben die Heißluftballons von Ballooning 2000 nahezu lautlos über die Landschaft. Foto: pr

Während der Brenner immer wieder für die antreibende heiße Luft sorgt, zieht unten die Landschaft des Baden-Badener Rheintals vorbei. Die Sichtweiten gehen bei den Ballonfahrten oft von Straßburg bis Karlsruhe. Der Gutschein ist drei Jahre gültig. In die Lüfte geht es zum Wunschtermin des Gewinners oder der Gewinnerin – einzig das Wetter muss passen. Geeignetes Ballonwetter ist immer bei wenig Wind und guter Sicht.

Wo genau der Weg den Ballon schlussendlich hinführt, ist allerding ungewiss – Route und Landeplatz der Fahrt bestimmt einzig und allein der Wind.

Zu jeder Rätselfolge gibt es einen attraktiven und hochwertigen Tagespreis (eine Übersicht über alle Preise finden Sie in unserer Sommerrätsel-Beilage ). Jeder Rätseltag bietet also auch eine Gewinnchance. Und am Ende der sechswöchigen Rätselspaßaktion verlosen wir unter allen Einsendern den Sommerhauptpreis:

Eine A-ROSA Kreuzfahrt von Wien nach Budapest

Ob Kaffeehauskultur oder prunkvolle Bauten – den Gewinner oder die Gewinnerin unseres Hauptgewinns erwartet der Einblick in gleich mehrere Kulturen. Für ihn oder sie geht es mit einer Begleitperson für sieben Nächte in einer Doppelaußenkabine auf Donau-Kreuzfahrt mit der A-ROSA.

Zunächst führt sie der Weg in die Kaiserstadt Wien mit ihren paradiesischen Gärten, danach geht es weiter in die bunte und lebhafte Metropole Budapest. Als nächstes bringt der Dampfer beide in die slowakische Hauptstadt Bratislava, die direkt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn liegt. Wieder flussaufwärts steuert das A-ROSA-Schiff mit Melk die letzte Station der Kreuzfahrt an. Die Kleinstadt ist vor allem durch das fast 1.000 Jahre alte Benediktiner Stift bekannt.

Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA. Foto: pr

Die Kreuzfahrt hält für das Glücks-Duo Vollpension, Getränke der Barkarte, Transfers, sowie die Nutzung des Spa- und Fitnessbereichs bereit. Ebenso im Preis enthalten ist die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Passau. In diesem Sinne: Volle Fahrt voraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten – und viel Glück bei der Verlosung!
nach oben Zurück zum Seitenanfang