Skip to main content

14.000 Euro Sachschaden

Ein Verletzter und 14.000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfall in Karlsruhe

Ein 49-Jähriger übersah am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße Höhe Herdweg einen Renault-Fahrer und fuhr ihm auf. Es kam zu einem Verletzten und einem Sachschaden von etwa 14.000 Euro an drei Autos.

An dem Peugeot entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Zu einem Verletzten und einem Sachschaden von etwa 14.000 Euro ist es bei einem Auffahrunfall gekommen, als der Verursacher am Dienstagmorgen mit einem Renault-Fahrer kollidiert ist und ihn auf ein weiteres Fahrzeug geschoben hat. Zu dem Unfall kam es laut Polizei auf der Kreisstraße, im Einmündungsbereich Herdweg / Am Storrenacker.

Gegen 08.10 Uhr fuhr der 49-jährige Unfallverursacher den Herdweg in Richtung „Am Storrenacker / Greschbachstraße. Er sah den vor ihm haltende Renault zu spät und fuhr ihm auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des 41-jährigen Renault-Fahrers auf den vor ihm stehenden Volvo geschoben.

Für die Unfallaufnahme musste der in Richtung Greschbachstraße führende Fahrstreifen bis ungefähr 10.10 Uhr gesperrt bleiben. Der Pkw des Unfallverursachers sowie das Fahrzeug des 41-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang