Skip to main content

Fest im Kopf

Erinnerungen an „Das Fest“ in Karlsruhe: Auf der Bühne wird es 2017 extrem heiß

Bunte Socken kommen bei den Zuschauern offenbar gut an. So lautete zumindest die Resonanz des Publikums bei einem Auftritt von BNN-Redakteurin Janina Keller bei „Das Fest“. Die Brandblasen hat das Stückchen Stoff jedoch nicht verhindern können.

Der Tanzboden wurde für die Tänzer zur Qual: Die Sonne erhitzte die Kulturbühne bei „Das Fest“ im Jahr 2017 so stark, dass die Jazzaret Dance Company sich bei ihrem Auftritt die Füße verbrannte. In Erinnerung blieben die bunten Notfall-Socken. Foto: Bernd Hentschel

Nass sind die Besucher beim „Fest“ eigentlich immer: Entweder weil es regnet oder es unerträglich heiß ist auf dem Gelände. Was sich vor der Bühne meist ganz gut handhaben lässt, kann auf der Bühne zur Tortur werden. Als Teil der Jazzaret Dance Company stehe ich seit einigen Jahren regelmäßig selbst auf der Kulturbühne. Der Auftritt im Jahr 2017 hat sich mir buchstäblich ins Gedächtnis gebrannt.

Die Choreografie von Sarah Kiesecker, die wir zeigten, hieß „Das Gegenteil von Gegenwart“. Unser Auftritt am Nachmittag glich jedoch mehr dem Kinderspiel „Der Boden ist Lava“. Doch es gab einen bedeutenden Unterschied: Wir konnten uns nicht auf einer Erhöhung vor dem glühenden, schwarzen Tanzboden schützen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang