Skip to main content

Falsche Anruferinnen bei Senioren

Erneut Enkeltrickbetrüger in Stadt- und Landkreis Karlsruhe aktiv

Unerwartete Anrufe von ihren vermeintlichen Enkeltöchtern erhielten zwei Karlsruher Seniorinnen am Mittwochmittag - für beide enttäuschend: Es waren nicht ihre Enkelinnen am Telefon, sondern Betrüger.

Auf schnelles Geld haben es Enkeltrickbetrüger abgesehen. Foto: imago stock&people imago stock&people

Am Mittwoch kam es im Stadt- und Landkreis Karlsruhe erneut zu betrügerischen Anrufen bei älteren Menschen. Allerdings gelang es den Betrügern in beiden bekanntgewordenen Fällen nicht, ihren Opfern Geld- oder Wertgegenstände abzunehmen.

Im ersten Fall meldete sich gegen 14 Uhr eine unbekannte Anruferin bei einer 87-jährigen Frau aus Blankenloch und täuschte vor, die Enkeltochter der Angerufenen zu sein. Bei einem Hauskauf sei sie kurzfristig in finanzielle Not geraten, weshalb sie nun leihweise 20.000 Euro von ihrer „Großmutter“ forderte.

Die Betrügerin erschien der 87-Jährigen dabei so glaubwürdig, dass diese mit einem Taxi zu einer Bankfiliale fuhr und dort am Geldautomaten einen vierstelligen Betrag abhob. Das Taxi bestellten ihr dabei die unbekannten Betrüger. Wieder zu Hause angekommen schöpfte eine wachsame Nachbarin der älteren Dame Verdacht von dem Betrugsversuch, verständigte die Polizei und teilte das in einem erneuten Anruf auch der falschen Enkeltochter mit. So verhinderte die aufmerksame Nachbarin letztlich eine mögliche Geldübergabe an die Enkeltrickbetrüger.

Bei einem zweiten Betrugsversuch rief gegen 14.45 Uhr eine Anruferin bei einer 80-jährigen Seniorin aus Hohenwettersbach an und gab ebenfalls vor, die Enkeltochter zu sein. Auch hier erzählte die unbekannte Anruferin von kurzfristigen Geldnöten und bat um 15.000 Euro Bargeld. Zudem erkundigte sich die Betrügerin nach Goldmünzen und -barren. Die misstrauische Seniorin schöpfte Verdacht und beendete das Telefongespräch. Es kam zu keinen weiteren Anrufen.

Die Polizei Karlsruhe weist darauf hin, dass es bei möglicherweise betrügerischen Anrufen besonders wichtig ist, skeptisch zu sein und im Zweifel nahestehende Personen zu Rate zu ziehen. Im Verdachtsfall soll umgehend die Polizei verständigt werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang