Skip to main content

Sommerrätsel 2019 Teil 17

Es rußte auch nach der "Brandkatastrophe"

Als „Katastrophe“ bezeichneten die Badischen Neuesten Nachrichten, was am 26. August vor 50 Jahren am Autobahnkleeblatt Karlsruhe-Durlach geschah: Das damals größte Einkaufszentrum Südwestdeutschlands wurde bei einem Brand fast völlig zerstört. Wissen Sie, von welchem Einkaufszentrum die Rede ist?

Schnelles Handeln war von Seiten der Feuerwehr gefordert, als der gesuchte Konsum-Tempel der Superlative 1969 in Flammen aufging. Foto: dpa

Als „Katastrophe“ bezeichneten die Badischen Neuesten Nachrichten, was am 26. August vor 50 Jahren am Autobahnkleeblatt Karlsruhe-Durlach geschah: Das damals größte Einkaufszentrum Südwestdeutschlands wurde bei einem Brand fast völlig zerstört. Nicht einmal ein Jahr zuvor hatte Unternehmer Hugo Mann den Konsum-Tempel der Superlative eröffnet.

Mit einer Explosion an einer Würstchenbude fing es an. Dort war eine Propangasflasche geborsten. Mitarbeiter versuchten, das Feuer zu löschen. Vergeblich, der Vorbau des Einkaufszentrum geriet in Brand. Die ausrückende Berufsfeuer sah schon vom Ettlinger Tor aus die Rauchschwaden. Und doch schien es, als ob sie den Brand bald unter Kontrolle bekäme. Weitere Einsatzkräfte, die bereits unterwegs waren, wurden zurückgeschickt.

Logo-Sommerraetsel Foto: None

Aber das Inferno brach erst richtig los: Eine 30 bis 40 Meter hohe Feuerwalze rollte übers Hauptgebäude hinweg. Später stellte sich heraus, dass ein Mitarbeiter des Einkaufszentrums die Sprinkleranlage, die ordnungsgemäß in Betrieb gegangen war, abgeschaltet hatte – vielleicht, um Wasserschäden an der Ware zu verhindern. Als die Flammen endlich erloschen waren, rußte es kräftig zwischen der Stadt beziehungsweise der Feuerwehr und dem Unternehmen.

Man schob sich gegenseitig die Schuld an diesen und anderen Pannen zu. Immerhin: Die Räumung des Gebäudes hatte anstandslos geklappt. Keiner der bis zu 1 000 Menschen, die sich beim Ausbruch des Feuers in dem Selbstbedienungsmarkt befunden hatten, kam zu Schaden. Das Einkaufszentrum wurde übrigens noch vor Weihnachten 1969 wieder aufgebaut und eröffnet.

Welches Karlsruher Einkaufszentrum wurde bei dem Brand am 26. August 1969 fast völlig zerstört?

Einsendeschluss für diesen 17. Teil des Sommerrätsels ist an diesem Montag, 12. August 2019, um 17.30 Uhr . Die Lösung veröffentlichen wir am Dienstag, 13. August. Alle Rätselfragen, Lösungen und Gewinner finden Leser auf der Seite "Das BNN-Sommerrätsel". Der Gewinner oder die Gewinnerin wird in der Zeitung und auf bnn.de veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlagsmitarbeiter sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jetzt teilnehmen

Und das ist der Hauptpreis des Tages:

Pures Rennvergnügen: Glückspilz darf zu den Nascar Whelen Euro Series

Spektakuläre und rasante Kämpfe versprechen die Nascar Whelen Euro Series beim American Fan Fest im kurpfälzischen Hockenheim. Von Freitag, 20. September, bis Sonntag, 22. September eröffnet der Hockenheimring die Play-offs der Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge.

Wenn der Motor aufheult ist der Startschuss bei den Nascar Whelen Euro Series gegeben. Wer diesmal gewinnt, erhält sechs Karten für das Event. Foto: pr

Der Gewinner oder die Gewinnerin unseres 17. Tagesrätsels darf mit fünf Begleitpersonen dabei sein, wenn Ex-Formel-1-Weltmeister, Indy-500-Sieger und Ex-Cart-Champion Jacques Villeneuve sowie die ehemalige DTM-Pilotin Ellen Lohr das Starterfeld verstärken. Gefahren wird auf der 3 692 Kilometer langen Variante der badischen Rennstrecke.

Verschiedene Show-Acts, Ausstellungen und Autogrammstunden sorgen neben der Strecke für Programm. Im Fahrerlager wird es zudem eine exklusive Ausstellungsfläche für US-Cars geben.

Im Jahr 2012 wurde die offizielle europäische Nascar Serie ins Leben gerufen. Eine Saison besteht aus insgesamt 24 Rennen, die auf den Rennstrecken in ganz Europa ausgetragen werden.

Zu jeder Rätselfolge gibt es einen attraktiven und hochwertigen Tagespreis (eine Übersicht über alle Preise finden Sie in unserer Sommerrätsel-Beilage ). Jeder Rätseltag bietet also auch eine Gewinnchance. Und am Ende der sechswöchigen Rätselspaßaktion verlosen wir unter allen Einsendern den Sommerhauptpreis:

Eine A-ROSA Kreuzfahrt von Wien nach Budapest

Ob Kaffeehauskultur oder prunkvolle Bauten – den Gewinner oder die Gewinnerin unseres Hauptgewinns erwartet der Einblick in gleich mehrere Kulturen. Für ihn oder sie geht es mit einer Begleitperson für sieben Nächte in einer Doppelaußenkabine auf Donau-Kreuzfahrt mit der A-ROSA.

Zunächst führt sie der Weg in die Kaiserstadt Wien mit ihren paradiesischen Gärten, danach geht es weiter in die bunte und lebhafte Metropole Budapest. Als nächstes bringt der Dampfer beide in die slowakische Hauptstadt Bratislava, die direkt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn liegt. Wieder flussaufwärts steuert das A-ROSA-Schiff mit Melk die letzte Station der Kreuzfahrt an. Die Kleinstadt ist vor allem durch das fast 1.000 Jahre alte Benediktiner Stift bekannt.

Als die Königin der Flüsse gilt die Donau. Mit der A-ROSA geht es für unser heutiges Gewinnerduo auf Kreuzfahrt mit der A-ROSA. Foto: pr

Die Kreuzfahrt hält für das Glücks-Duo Vollpension, Getränke der Barkarte, Transfers, sowie die Nutzung des Spa- und Fitnessbereichs bereit. Ebenso im Preis enthalten ist die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Passau. In diesem Sinne: Volle Fahrt voraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten – und viel Glück bei der Verlosung!
nach oben Zurück zum Seitenanfang