Skip to main content

Instandsetzung der Fahrbahn

Albtalstrecke wird zwischen Fischweier und Busenbach zeitweise gesperrt

Die Fahrbahn der Landesstraße 563 wird in der kommenden Woche erneuert. Deshalb kommt es auf der Albtalstrecke zu Behinderungen und Umleitungen.

So wird der Verkehr kommende Woche ab Fischweier umgeleitet
So wird der Verkehr kommende Woche ab Fischweier umgeleitet Foto: BNN

Pendler und Ausflügler müssen sich kommende Woche auf Einschränkungen auf der Albtalstrecke einstellen: Von Montag, 1. August, bis Samstag werden die Unebenheiten auf der Fahrbahndecke der L563 zwischen Fischweier und Busenbach instandgesetzt. Die Arbeiten werden in zehn räumlich voneinander getrennten Bauabschnitten umgesetzt, teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) mit.

Zunächst wird die Fahrbahn von Montag bis Donnerstag in insgesamt sieben Bauabschnitten zwischen Fischweier und dem Abzweig von der L564 in Richtung Etzenrot instandgesetzt. In dieser Zeit wird der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe über Spielberg und Etzenrot umgeleitet, die Fahrtrichtung Marxzell bleibt geöffnet.

Fahrbahndecke auf der L564 wird erneuert

Von der L 564 wird der Verkehr über die Albtalquerspange (K3585) zur K3556 geführt. An dem Knotenpunkt wird eine Ampel eingerichtet. Von hier aus verläuft die Umleitung auf der K3556 weiter zur Kreuzung Dobelstraße/Enzstraße in Spielberg. An diesem Knotenpunkt wird ebenfalls eine Ampel eingerichtet. Außerdem besteht auf der Dobelstraße und der Karlsruher Straße in Spielberg ein Halteverbot, so das RP.

Die Umleitung führt dann weiter auf der K3556 nach Etzenrot und über die Neuroder Straße zurück auf die L564. Auch in Etzenrot gilt auf dem betroffenen Teilstück der Hohbergstraße sowie auf der Neuroder Straße ein Halteverbot.

Bauarbeiten erst ab 9 Uhr

Nach Abschluss der sieben Bauabschnitte werden dann von Donnerstag bis Samstag die restlichen drei Bauabschnitte zwischen dem Abzweig von der L564 nach Etzenrot und Busenbach instandgesetzt. In dieser Zeit wird der Verkehr im Bereich der Baustellen mit einer Ampelanlage geregelt, sodass die Umleitung entfällt. Um die Einschränkungen auf den Berufsverkehrs zu minimieren, wird in diesem Abschnitt erst morgens um 9 Uhr mit den Arbeiten begonnen, heißt es vom Regierungspräsidium.

Die finale Verkehrsfreigabe ist am Montag, 8. August, geplant. Die Kosten für die Instandsetzung der Fahrbahn betragen rund 150.000 Euro und werden vom Land getragen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang