Skip to main content

Musikinstrument soll wieder Leben eingehaucht werden

Altes Harmonium taucht im Fundus des Ettlinger Eichendorff-Gymnasiums auf

Staubige Überraschung: Bei Aufräumarbeiten im Fundus des Ettlinger Eichendorff-Gymnasium wurde ein über 60 Jahre altes Harmonium gefunden. Der Zustand ist schlecht und das Instrument so nicht bespielbar. Zum Glück gibt es für solche Fälle einen Experten.

Liebhaber am Werk: Klaus Langer wird das im Fundus der Festspiele gefundene, ramponierte Harmonium restaurieren. Foto: Ulrich Krawutschke

Die Ettlinger Festspielintendantin Solvejg Bauer freut sich diebisch: „Wir haben Anfang des Jahres bei Aufräumarbeiten in unserem Fundus im Eichendorff-Gymnasium ein altes Harmonium gefunden“. Soweit so gut, aber der Zustand des über 60 Jahre alten Gerätes ist bedauernswert, es ist derzeit nicht bespielbar.

Und jetzt kommt Klaus Langer ins Spiel. Der 60-Jährige betreibt in Grevenbroich eine Harmonium-Werkstatt und will nach Absprache mit der Intendantin das Harmonium der Festspiele wieder auf Vordermann bringen. Langer ist dafür bestens ausgebildet.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang