Skip to main content

In öffentlichen Gebäuden

Ab 6. April werden im Landkreis Calw flächendeckend Corona-Schnelltests angeboten

Eine Stuttgarter Firma testet ab 6. April in 18 von 25 Kommunen im Kreis. In Bad Herrenalb gibt’s kostenlose Schnelltests ab 8. April immer donnerstags im Kurhaus, in Dobel immer donnerstags in der neuen Sporthalle.

Ein Stück mehr Sicherheit: Mit Corona-Schnelltests wie diesem sollen in Kommunen im ganzen Landkreis Calw Infektionen schneller erkannt und Infektionsketten unterbrochen werden. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Die Kommunen des Landkreises Calw weiten die Schnelltestangebote vor Ort aus. In Städten und Gemeinden soll ab 6. April jeder einmal wöchentlich einen kostenlosen Corona-Schnelltest machen können. Das teilte das Landratsamt am Freitag (26. März) mit.

Die Tests nehmen Mitarbeiter des Stuttgarter Unternehmens „Global Quality Sports“ vor, das eigentlich auf Dopingkontrollen im Leistungssport spezialisiert ist. Der Nachweis über einen negativen Schnelltest kann vor Ort ausgestellt werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Testen lassen können sich ausschließlich Personen, die keine typischen Covid-19 Symptome haben und keine Kontaktperson eines Infizierten sind. Alle anderen müssen an anderen Stellen, etwa beim Hausarzt, einen PCR-Test machen. Der ist in der Regel kostenlos, erfordert aber eine vorherige Meldung beim Gesundheitsamt.

Infektionsketten schneller unterbrechen, Öffnungsszenarien begleiten

„Dieser Schritt der Kommunen ist der absolut richtige Weg“, sagte Landrat Helmut Riegger. Durch die Schnelltestangebote könne man „mögliche Infektionsketten noch schneller unterbrechen“ und „mögliche Öffnungsszenarien positiv begleiten“.

Der Landkreis hat sich beim Sozialministerium als Modellregion nach dem Tübinger Vorbild beworben, flächendeckende Tests sollen zunächst die Öffnung von Beherbergungsbetrieben wie Ferienwohnungen ermöglichen.

„Allen Bürgermeistern ist es wichtig, gemeinsam mit dem Landkreis ein flächendeckendes Testangebot in den Kommunen vor Ort nach einheitlichen Standards anzubieten“, betont Ulrich Bünger, Bürgermeister von Wildberg, Sprecher der Bürgermeister im Landkreis Calw und Kreisvorsitzender des Gemeindetags.

Testmöglichkeiten in Herrenalb und Dobel

Bisher stehen laut Janina Müssle, Sprecherin des Landratsamtes Calw, die Testmöglichkeiten für 18 der 25 Kommunen im Kreis fest. Darunter sind auch Bad Herrenalb, wo ab 8. April immer donnerstags zwischen 15 und 19 Uhr im Kurhaus getestet wird, und Dobel, wo die Tests ebenfalls ab 8. April immer donnerstags zwischen 12 und 14 Uhr in der neuen Sporthalle stattfinden.

Bei den restlichen sieben Kommunen, darunter auch die Stadt Calw, müsse noch geklärt werden, welche Testangebote zur Verfügung stehen und ob zu den bereits bestehenden noch zusätzliche überhaupt erforderlich sind.

Testzentren des Landkreises in Altensteig, Calw, Nagold und Schömberg

Zusätzlich zu den kommunalen Testzentren gibt es Schnelltestzentren des Landkreises in Altensteig (ehemaliges Modehaus Krebs, Rosenstraße 33-35), Calw (Parkplatz Kreisberufsschulzentrum, Oberriedterstraße 5), Nagold (Eisberg, Gäu-Allee 2) und Schömberg (Kurhaus, Schwarzwaldstraße 22).

Die Terminvereinbarung erfolgt online über die Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/schnelltest.

Der Abstrich erfolgt durch medizinisch geschultes Personal des DRK über den Nasenrachenraum. Positive Testergebnisse werden an das Gesundheitsamt gemeldet und müssen über einen PCR-Test validiert werden.

Ein negatives Testergebnis stelle nur eine Momentaufnahme dar und biete keine vollständige Sicherheit, nicht infektiös zu sein, unterstreicht das Gesundheitsamt. Auch bei einem negativen Testergebnis sollten daher die bekannten Hygieneregeln eingehalten werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang