Skip to main content

Kampagne startet am 4. März

Bürgerbefragung zur Entwicklung von Bad Herrenalb: Wo liegt die Zukunft?

Ab 4. März werden die Bürger in Bad Herrenalb knapp vier Wochen dazu befragt, wie sich die Kurstadt im oberen Albtal weiterentwickeln soll. Dazu werden allen Haushalten Fragebogen zugeschickt.

Die schöne Natur – wie hier die Felsen des Falkenstein – ist sicher nur ein Faktor für Bad Herrenalb. Foto: Sabine Zoller

Meinung ist gefragt: Ab Donnerstag, 4. März, sind die Bürger sowie die Gäste der Stadt Bad Herrenalb dazu aufgerufen, sich an einer Befragung zur Zukunft der Siebentäler Stadt zu beteiligen.

Geklärt werden soll laut der Pressemitteilung der Stadt mit dem Fragebogen, worin „wir unsere zukünftigen Stärken sehen und welche Werte und Qualitäten wir als Stadt leben wollen“, wie es Bürgermeister Klaus Hoffmann (parteilos) in seinem Vorwort zum Fragebogen formuliert hat.

Die insgesamt zehn Fragen basieren auf von einem Expertengremium erarbeiteten Leitprojekt. „Es geht dabei um Fragen, die für die künftige Stadtentwicklung bedeutsam sind“, so Hoffmann weiter.

Start der Bürgerbeteiligung: Eine Frageaktion zur Kurstadt Bad Herrenalb beginnt am 4. März Foto: Stadt Bad Herrenalb

Für den seit etwas mehr als einem Jahr im Amt befindlichen Hoffmann ist die Umfrage auch eine Rückvergewisserung, ob die vom Gemeinderat ausgerichtete Schwerpunktsetzung auf die Bereiche Gesundheit, Wohlbefinden und Klosterkultur richtig ist. Ein weiteres Stichwort dabei ist das Thema „Innovation“.

Bürger in Bad Herrenalb können mitgestalten

Trotz dieser Festlegung seien Stadtverwaltung und Gemeinderat hinsichtlich der eingehenden Anregungen ergebnisoffen. Nach der Auswertung der eingegangenen beantworteten Fragebogen würden die Ergebnisse dem Gemeinderat vorgelegt. Wenn es nach Hoffmann geht, werden die Gemeinderäte im Sommer dann abschließend über die Stadtentwicklung 2030 beraten und ein Positionspapier verabschieden.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und rufen alle dazu auf, sich kurz die Zeit zu nehmen, um unsere Fragen zu beantworten.
Klaus Hoffman, Bürgermeister von Bad Herrenalb

„Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und rufen alle dazu auf, sich kurz die Zeit zu nehmen, um unsere Fragen zu beantworten“, so Bürgermeister Hoffmann abschließend. Es gehe darum, die Zukunft der Stadt erfolgreich zu gestalten, dazu „müssen wir wissen, was unsere Bürgerinnen und Bürger und unsere Gäste wollen und was sie bewegt.“

Der Flyer „Bürgerbeteiligung der Stadt Bad Herrenalb“ ist im Vorraum der Tourist-Information, Rathausplatz 11, erhältlich und wird beigelegt in den amtlichen Bekanntmachungen, so die Pressemitteilung der Stadt Bad Herrenalb weiter, kostenfrei an alle Haushalte verteilt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang