Skip to main content

Fast 20 Jahre im Kurhaus Bad Herrenalb

Bad Herrenalber Naturpark-Wirt Branko Struhak ist gestorben

Er prägte die regionale Gastronomie: Der frühere Vorsitzende der Vereinigung der Naturpark-Wirte Branko Struhak aus Dobel ist im Alter von 61 Jahren gestorben.

Nach einem schweren Leiden gestorben: Branco Struhak, der frühere Naturparkwirt und Pächter des Kurhaus Restaurants in Bad Herrenalb. Foto: Pemsel

Branko Struhak, langjähriger ehemaliger Pächter des Kurhaus Restaurants in Bad Herrenalb ist nach einem schweren Leiden im Alter von 61 Jahren gestorben. Das war am Donnerstag (8. April) aus Rathaus-Kreisen zu hören. Struhak hatte fast 20 Jahre von 1998 bis 2016 das Restaurant im Kurhaus geführt.

In seiner Zeit kümmerte er sich ganz besonders um die Tradition des Tanzcafés im Kurhaus. Auch war sein Haus eine wichtige Adresse für große Hochzeiten. Besondere Akzente setzte er als Naturpark-Wirt.

Er tat viel für mehr regionale Produkte auf den Tischen der Restaurants im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. 2011 wurde er als Nachfolger von Heiko Fahrner vom Schliffkopf-Hotelrestaurant zum Vorsitzenden der Naturpark-Wirte in der Region gewählt.

Kulinarischer Berater des Parkhotels Luise

Ein Jahr vor der Gartenschau 2017 war er überraschend als Pächter des Kurhauses ausgeschieden. Er blieb aber dem Schwarzwald weiter treu, so etwa als kulinarischer Berater des Parkhotels Luise in Herrenalb. Nach der Zeit im Kurhaus versuchte er, sich neu zu erfinden.

Der aus Karlsruhe stammende leidenschaftliche Koch, der in Dobel wohnte, bildete sich auf dem Gebiet der Ernährungswissenschaften weiter. Er schloss 2018 seine Studien mit einem Diplom ab.

In seiner Zeit als Pächter im Kurhaus Bad Herrenalb versuchte er auch, eine Städtepartnerschaft zwischen Herrenalb und der Heimat Kroatien herzustellen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang