Skip to main content

Kriminelle am Telefon

Betrüger treiben Ettlinger Senior mit Kinderpornografie-Vorwürfen in die Enge

Angst einflößen und zu Geldzahlungen bewegen wollen ausgebuffte Telefonbetrüger mit dreisten Lügen. „Die haben mich so unter Druck gesetzt, das kann man sich nicht vorstellen“, erzählt Betrugsopfer Rüter Frey (80). Den Tag wird der Ettlinger so schnell nicht vergessen.

Vorsicht bei fremden Anrufern: Telefonbetrüger haben es vor allem auf Senioren abgesehen. Der Ettlinger Rüter Frey wäre fast auf einen solchen Trick hereingefallen. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Betrugsmaschen leben davon, dass die Opfer am Ende nichtsahnend in die Falle tappen. Insbesondere Senioren befinden sich mehr denn je im Visier Krimineller – und diese lernen dazu. „Man liest zuweilen von Betrugsfällen wie dem Enkeltrick. Man denkt sich dabei immer, dass einem so etwas nicht passieren kann.“

So dachte auch der 80-jährige Ettlinger Rüter Frey. Bis zu jenem Tag, an dem er eine nervliche Zerreißprobe zu überstehen hatte.

Die Drucksituation, der er ausgesetzt war, steckt dem Senior in den Knochen, doch damit andere potenzielle Opfer gewarnt sind, erzählt er den BNN seine Geschichte.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang