Skip to main content

Mehr Müll seit Beginn der Pandemie

Anwohner ärgern sich über weggeworfene Corona-Masken in Ettlingen

Einmal getragen, dann achtlos entsorgt: Weggeworfene Corona-Masken gehören in Ettlingen zum Stadtbild. Seit der Pandemie liegt dort mehr Müll herum. Einige Anwohner ärgert das.

Achtung Maskenpflicht: Immer wieder entdeckt Ruth Lingenfelser weggeworfene Corona-Masken in Ettlingen, wie hier auf dem Neuen Markt. Das findet sie respektlos gegenüber der Gesellschaft. Foto: Ulrich Krawutschke

„Ich habe die Schnauze voll von dem achtlosen Umgang mit der Situation von Querdenkern und Verweigerern“: Ruth Lingenfelser sieht wie so oft schon bei ihren Touren durch die Natur oder die Häuser der Ettlinger Innenstadt eine achtlos weggeworfene „Nasenwindel“ oder „Virenbremsen“, wie sie die allgegenwärtigen Corona-Masken nennt, auf dem Boden herumliegen.

Das ist respektlos gegenüber der Gesellschaft.
Ruth Lingenfelser, Anwohnerin

„Das ist respektlos gegenüber der Gesellschaft“, sagt die gebürtige Karlsruherin, die seit Jahren „im so entzückenden Ettlingen“ lebt. Und gerade deshalb stört sie dieses Verhalten von gedankenlosen und rücksichtslosen Menschen, die ihre Masken nach Gebrauch einfach wegwerfen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang